Di, 25. September 2018

Showcase-Highlight

25.08.2018 07:00

Waves Festival: 100 Bands spielen im Wiener WUK

Ende September holt das Waves Vienna zum achten Mal bis zu 15.000 Musikfans aus aller Welt nach Wien. Rund einhundert Bands werden an drei Festivaltagen von Donnerstag bis Samstag auf zehn Bühnen im und um das Wiener WUK im 9. Bezirk auftreten. Vorträge, Diskussionen und Workshops im Rahmen der Waves Vienna Music Conference sowie ein Music Hackday ergänzen das umfangreiche Programm.

„Wir sind ein Entdeckerfestival, das neue heimische und internationale Acts aus den Bereichen Alternative, Elektronik, Rock, Hip-Hop und Clubmusik vor den Vorhang holt - und das auf zehn Bühnen“, erklärt Festivaldirektor Thomas Heher. „Seit 2016 ist das WUK im neunten Bezirk unsere Heimat, unsere Festivalzentrale. Neu in diesem Jahr ist, dass wir im WUK selbst vier Bühnen bespielen und im Nebengebäude der Modeschule HLMW9 weitere vier. Mit der Tanzbar Palme im Untergeschoß des Café Weimar und dem Clash - jeweils eine Straße vom WUK entfernt - schaffen wir die einzigartige Situation, dass zehn Bühnen in weniger als fünf Gehminuten erreichbar sind.“

Musikalisch bunter Reigen
Rund hundert neue und bereits etablierte Band aus 19 verschiedenen Ländern umfasst das genrereiche Line-Up. Darunter finden sich auch bekannte Namen wie die schwedische Hip-Hop-Größe Neneh Cherry, die britische Indie-Pop-Band The Go! Team, der Komponist Rodrigo Leão aus Portugal und die Wiener Indie-Rocker von Mile Me Deaf sowie Pressyes, das neue Indie-Projekt von René Mühlberger. Ein besonderer Schwerpunkt des Musikprogramms liegt auf musikalischen Darbietungen aus den beiden diesjährigen Partnerländern Portugal und Slowakei. Von Rock über Elektro, von Hip-Hop und Pop bis hin zu Dub - das Waves zeigt alle Facetten von Livemusik. Bis zu 15.000 Fans und Musikschaffende werden zum Konzert- und Performancereigen erwartet.

Bei der Music Conference und den Workshops treffen nationale und internationale Musikexperten, Veranstalter, Labelbetreiber, Booker, Musiker und Journalisten zum Austausch und Netzwerken aufeinander. Im Rahmen von Panels, Workshops und Networking-Sessions werden aktuelle Fragen zum Aufbau von jungen Musikkarrieren, der Bedeutung von Radio und Musikblogs, der Vereinbarkeit von Musik und Familienleben und zu anderen relevanten Themen durch Vertreter der Musikindustrie behandelt.

Unterstützung in der Szene
Erneut findet auch der Waves Vienna Music Hackday in Kooperation mit der Universität Wien, der TU Wien und dem Inkubator Lemmings I/O statt - dieses Jahr inklusive eigens für Kinder und Jugendliche konzipiertem „Under 18“-Track. Seit November 2017 ist das Waves Vienna Festival Teil von INES, einem Showcase Festival Netzwerk, das durch das Creative Europe Programme der Europäischen Union koofinanziert wird und sich auf die Förderung von Künstlerinnen und Künstlern sowie Musikexperten im europäischen Raum spezialisiert. Über die verschiedenen Projektschwerpunkte können so verstärkt internationale Musikschaffende zum Wiener Showcase Festival eingeladen werden.

Das komplette Line-Up, alle Infos und Karten für das Waves Vienna Festival, das heuer von 27. bis 29. September im Wiener WUK stattfindet, finden Sie unter www.wavesvienna.com.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.