Mi, 24. Oktober 2018

Am Walk of Fame

07.08.2018 21:20

Stadtrat beantragt Entfernung von Trumps Stern

Um den Stern von US-Präsident Donald Trump auf Hollywoods Walk of Fame ist ein neuer Streit entbrannt. Wie der Stadtrat von West Hollywood am Dienstag mitteilte, fordert das Gremium einstimmig die Entfernung des in den Gehsteig eingelassenen Sterns auf dem Hollywood Boulevard.

Trumps Verhalten gegenüber Frauen, Einwanderern und seine Ablehnung von Klimaschutz sei nicht mit den Werten dieser Region zu vereinbaren, hieß es unter anderem zur Begründung des Antrags. Die Stadtpolitiker von West Hollywood wollten ihre Petition der Stadt Los Angeles und der Handelskammer von Hollywood, die den Walk of Fame betreibt, vorlegen. Derzeit gebe es keine Pläne, irgendeinen Stern von der Flaniermeile zu entfernen, hieß es in einer ersten Reaktion der Handelskammer. Man werde den Antrag aber prüfen.

Trump hat die Plakette 2007 für seine Fernsehsendungen erhalten. Der Walk of Fame mit mehr als 2600 Sternen im Zentrum von Hollywood ehrt Verdienste im Showgeschäft.

Trumps Stern schon mehrmals beschädigt
In den vergangenen Jahren war Trumps Plakette wiederholt beschädigt worden. Zuletzt hatte ein 24-jähriger Mann Ende Juli den Stern mit einer Spitzhacke demoliert. Er wurde wegen mutwilliger Beschädigung angeklagt.

Video: Trumps Stern am Walk of Fame zerstört

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.