Do, 16. August 2018

Monatelang gedealt

02.08.2018 12:41

Jahrelange Haftstrafen für drei Nigerianer

Weil sie über Monate hinweg Heroin und Kokain verkauft hatten, sind drei Nigerianer am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt zu jahrelangen Haftstrafen verurteilt worden. Einer von ihnen erhielt zu einer zuvor ausgesprochenen Haftstrafe von 14 Monaten noch einmal ein Jahr Haft dazu, die anderen beiden Angeklagten zweieinhalb beziehungsweise vier Jahre. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Im Rahmen einer kriminellen Vereinigung waren laut Gericht gleich mehrere Nigerianer tätig - fünf von ihnen waren bereits am Dienstag zu Haftstrafen verurteilt worden. Am Donnerstag folgten schließlich die drei übrigen. Ein Angeklagter wurde zusätzlich zu den Suchtmittelvergehen auch noch wegen schwerer Nötigung verurteilt, das Gericht sah es als erwiesen an, dass er einen Abnehmer, der zu wenig Geld dabei hatte, bedroht haben soll. Richter Michael Schofnegger, der dem Schöffensenat vorsaß, verwies in seiner Urteilsbegründung auf die Zeugen, die einige der Angeklagten während des Prozesses eindeutig identifiziert hatten: „Es war eine reine Schutzbehauptung, dass einige der Angeklagten erst kurz zuvor nach Kärnten gekommen waren und bei der Hausdurchsuchung zufällig in einer Wohnung waren, in der sich die kriminelle Vereinigung aufhielt.“ Zumindest 14 Personen seien Mitglieder der Vereinigung gewesen, die sehr gut organisiert gewesen sei: „Oft war derjenige, bei dem die Drogen über das Handy bestellt wurden, ein anderer als der Überbringer.“ Der Richter betonte aber auch, dass es sich bei den am Donnerstag verurteilten Angeklagten nur um kleinere Dealer handelte. Trotzdem wurden unbedingte Haftstrafen ausgesprochen, was Schofnegger mit Spezial- und Generalprävention begründete. Die Verteidigerin des Mannes, der vier Jahre Haft ausgefasst hatte, kündigte Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung an, die beiden anderen Angeklagten akzeptierten die Urteile. Staatsanwältin Marina Murko gab keine Erklärung ab.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Gelingt dem SK Sturm das Wunder von Larnaka?
Fußball International
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.