So, 21. Oktober 2018

„Dachte an ein Rohr“

31.07.2018 06:00

Blinder Brite findet Riesen-Python in der Dusche

Als der 60-jährige Stuart Saunders aus England am Sonntag plötzlich Geräusche aus seinem Badezimmer vernahm, dachte er, es sei etwas auf den Boden gefallen. Doch als er nachschauen wollte und versuchte das „Ding“ aufzuheben, kam es ihm ziemlich seltsam vor. Kein Wunder, denn es war ein Python.

„Als ich die Sachen aufhob, war da dieses Ding auf dem Boden, als sei die Isolierung von der Decke gekommen“, schildert Stuart aus Exeter in Südwest-England gegenüber dem Magazin „Devon Live“. Er dachte an ein Schaumstoff-Rohr und versuchte vergeblich, es zu verschieben.

Sozialarbeiter entdeckte Tier
Dann rief er seinen Sozialarbeiter Jason an. „Ich hab da ein Riesen-Chaos im Bad“, sagte er. Jason kam und fand das Riesen-Chaos: ein 2,5 Meter langer Python! Sozialarbeiter Jason konnte seinen Augen kaum glauben. „Ich musste noch einmal raus und wieder rein gehen, um das zu kapieren.“

Kam Schlange aus Kanalisation?
Stuart erinnert sich nicht daran, jemals in seinem Leben ein Reptil berührt zu haben. Was sich da auf dem Boden schlängelte, konnte er also nicht wissen. Wie das Tier in die Wohnung kam, ist nicht komplett geklärt, man vermutet jedoch, durch die Kanalisation. Jason und Stuart riefen die Polizei, die wiederum mit Spezialisten anrückte, um das Tier aus dem Badezimmer zu holen. 

Stuard nahm die Situation mit Humor: „Mein Gott, ich hatte noch nie eine Schlange im Bad“, sagt Stuard . Aber beim nächsten Mal, wisse er wenigstens, wie sich das anfühlt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.