Mi, 19. Dezember 2018

Auch Pech, aber:

25.07.2018 22:22

Harmloser SK Sturm mit 0:2 gegen Ajax gut bedient!

Die Champions-League-Ambitionen des SK Sturm Graz haben bereits in der zweiten Qualifikations-Runde einen herben Dämpfer erfahren! Die Steirer unterlagen am Mittwoch in der ausverkauften Johan-Cruyff-ArenA dem niederländischen Vizemeister Ajax Amsterdam im Hinspiel 0:2 (0:1). Dem 0:1 durch Hakim Ziyech ging ein Patzer von Sturm-Goalie Jörg Siebenhandl voraus (15.). Lasse Schöne traf später aus einem Elfer-Nachschuss (57.) zum Endstand. Das Rückspiel findet kommenden Mittwoch in der Grazer Merkur Arena statt.

Dabei begann das Spiel in der mit 53.000 Zuschauern ausverkauften Johan-Cruyff-ArenA aus Sicht der Gäste vielversprechend, als Neuzugang Markus Lackner einen Kopfball knapp über das Tor (4.) setzte. Nach acht Minuten segelte zudem Ajax-Goalie Andre Onana an einem Eckball vorbei, Filipe Ferreira brachte den Ball zurück zur Mitte und Peter Zulj verlängerte den Ball mit der Ferse - die Abwehr der Niederländer konnte nur in höchster Bedrängnis klären. Nach einer Viertelstunde folgte die kalte Dusche. Hakim Ziyech zog aus 20 Metern ab. Der scharfe Schuss sprang kurz vor Jörg Siebenhandl auf und dem 28-Jährigen über die Arme ins Tor. Danach kam die Ajax-Offensive, angetrieben von Freigeist Donny van de Beek, immer besser ins Laufen. In der 24. Minute traf Klaas-Jan Hunterlaar mit einem Distanzschuss nur die Stange, Augenblicke später wurde der ehemalige Schalke-Angreifer zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie, wie die Fans des SK Sturm Graz bereits Stunden vor dem Match in der Innenstadt von Amsterdam für viel Trubel gesorgt haben!

Sturm, aufgestellt in einem 5-4-1, ließ sich in dieser Phase zu weit zurückdrängen und auch die Bewegung ohne Ballbesitz vermissen. Mit phasenweise nur 25 Prozent Ballbesitz gab es kaum mehr Entlastung. Erst zwei Minuten vor dem Gang in die Kabinen setzte Ferreira mit einem schönen Schuss knapp über das Tor ein offensives Lebenszeichen. Sturm-Coach Heiko Vogel versuchte es zur Pause sowohl mit einer personellen als auch einer taktischen Umstellung. Stefan Hierländer ersetzte Ferreira links hinten in der Abwehrkette, Sandi Lovric sollte dafür auf dem rechten Flügel im 4-4-2 das Zepter in die Hand nehmen. Die erste Chance hatte dennoch Ajax. Diesmal war Siebenhandl bei einem Huntelaar-Kopfball aber hellwach (48.). Dann ging es Schlag auf Schlag. Zunächst fuhr Sturm einen herrlichen Konter über Emeka Eze, Lovric, Zulj und Fabian Koch. Der Außenverteidiger traf den Ball zwar nicht gut genug, hatte aber auch Pech, dass Alejandro Hernandez einen klaren Kontakt im Strafraum nach Abschluss ungeahndet ließ (54.).

Keine Gnade vor Recht ließ der spanische Schiedsrichter dann auf der anderen Seite ergehen. Nach einer Attacke von Anastasios Avlonitis an David Neres entschied der Unparteiische auf einen harten, aber vertretbaren Elfmeter. Lasse Schöne scheiterte mit seinem schwachen Versuch zunächst an Siebenhandl, brachte aber den Nachschuss im Tor unter. Dabei musste sich die Sturm-Abwehr den Vorwurf gefallen lassen, nicht schnell genug reagiert zu haben. Auch Siebenhandl ließ Entschlossenheit im Nachsetzen vermissen. Danach waren die Hausherren, bei denen ÖFB-Legionär Maximilian Wöber nur auf der Bank saß, dem dritten Tor näher als Sturm dem Anschluss. Daran änderten auch die Hereinnahmen von Philipp Hosiner (58. für Eze) und Philipp Huspek (76. für Lukas Grozurek) nichts. Ganz im Gegenteil: Huntelaar etwa verfehlte das Tor nach 67 Minuten erneut per Kopf nur knapp. Der 34-Jährige war ein steter Unruheherd, ein Torerfolg blieb ihm aber auch bei seiner größten Kopfball-Chance in der 84. Minute verwehrt. Zwei Minuten später verhinderte Siebenhandl im direkten Duell das 0:3.

Das Ergebnis:
Ajax Amsterdam - SK Sturm Graz 2:0 (1:0)
Amsterdam, Johan Cruyff ArenA, 53.000 Zuschauer (ausverkauft), SR Hernandez (ESP)
Tore: 1:0 (15.) Ziyech, 2:0 (57.) Schöne
Gelbe Karten: Koch, Lackner
Ajax: Onana - Mazraoui, De Ligt, F. De Jong, Tagliafico - Schöne (66. Tadic), Van de Beek, Eiting (84. Blind) - Ziyech, Huntelaar (87. Sierhuis), Neres
Sturm: Siebenhandl - Koch, Spendlhofer, A
vlonitis, Maresic, Ferreira (46. Lovric) - Hierländer, Lackner, P. Zulj, Grozurek (76. Huspek) - Eze (58. Hosiner)

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.