Di, 16. Oktober 2018

Neuer für Klopp

13.07.2018 22:54

Xherdan Shaqiri geht von Stoke zum FC Liverpool!

Der Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri wechselt von Premier-League-Absteiger Stoke City zum großen FC Liverpool! Der 26-Jährige soll laut übereinstimmenden Medienberichten aus der Schweiz und England den Finalisten der abgelaufenen Champions League um kolportierte 14,5 Millionen Euro verstärken.

Zwischen 2012 und 2015 hatte Shaqiri beim deutschen Rekordmeister Bayern München 52 Spiele in der Bundesliga absolviert, ehe er zu Inter Mailand und wenig später zu Stoke wechselte. Beim Arbeitgeber von ÖFB-Teamspieler Moritz Bauer gelangen Shaqiri in 84 Spielen 30 Scorer-Punkte.

Shaqiri ist damit bereits die dritte Verstärkung für das Mittelfeld von Jürgen Klopps „Reds“ nach dem Ex-Salzburger Naby Keita, der für 70 Millionen Euro Ablöse von RB Leipzig kam, und dem viermaligen brasilianischen Nationalspieler Fabinho von AS Monaco.

Bei der WM in Russland hatte Shaqiri auch für Aufsehen gesorgt, als er wie sein Teamgefährte Granit Xhaka nach den Toren zum 2:1 gegen Serbien mit den Händen einen Doppeladler formte, der die albanische Fahne ziert. Beide haben albanisch-kosovarische Wurzeln. Vom Weltverband (FIFA) waren beide Auswahlspieler dafür mit Geldstrafen belegt worden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.