Di, 17. Juli 2018

Baustopp

06.07.2018 06:39

Wirbel um Seeblick-Plateau am Ossiacher See

Die Aufschüttung eines knapp fünf Meter hohen Plateaus für ein Haus sorgt am Ossiacher See für Aufregung. Trotz Einwands der Ortsbildpflege hat die Gemeinde das Projekt genehmigt und dem Bauwerber damit den freien Blick zum See ermöglicht. Jetzt wurden die Bauarbeiten aber gestoppt.

Der unverbaute Blick auf die heimischen Seen ist wohl das höchste Gut in der Kärntner Immobilienwelt. Für freie Sicht auf den Ossiacher See hat sich jetzt ein Häuslbauer in einer Bodensdorfer Einfamilienhaussiedlung ein 4,80 Meter hohes Plateau für sein Eigenheim anschütten lassen. Die Ortsbildpflegekommission sieht darin eine „massive Störung des Orts- und Landschaftsbildes“: „Die Erhöhung des Wohnhauses gegenüber dem natürlichen Gelände ist unangemessen und erzeugt eine nicht nachvollziehbare visuelle Dominanz.“

Baustopp wurde verfügt

Entgegen der Stellungnahme der Ortsbildpflegekommission hat die Gemeinde Steindorf das Vorhaben trotzdem genehmigt. Bürgermeister Georg Kavalar von der Gemeinde Steindorf bemüht die „Verpflichtung zur Verschwiegenheit in laufenden Verfahren.“ Generell habe aber nichts gegen eine Genehmigung gesprochen, heißt es. Und die Kritik der Ortsbildpflege? „Wesentliche Punkte sind mit eingearbeitet worden.“

Mittlerweile wurde das Plateau errichtet. Und die massive Aufschüttung sorgt bei Anrainern für Verwunderung. Denn offenbar wurde noch größer gebaut als ursprünglich genehmigt.

Im Nachhinein hat die Gemeinde jetzt doch reagiert. Weil Grundstücksgrenzen einfach überbaut worden seien, hätten die Sachverständigen einen Baustopp erwirkt.

Christian Spitzer
Christian Spitzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.