Di, 17. Juli 2018

Malerin der Sioux

04.07.2018 17:01

Jessica Chastain als „Frau, die vorausgeht“

Jessica Chastain setzt sich hier - im Amerika des späten 19. Jahrhunderts - als unerschrockene Künstlerin für die Rechte der amerikanischen Ureinwohner ein.

New York, 1889. Die jung verwitwete Catherine Weldon bricht nach North Dakota auf, um den legendären Indianer Sitting Bull, Anführer der Sioux, zu porträtieren. Allein das unbegleitete Reisen der wild entschlossenen Malerin wird in der patriarchalisch geprägten Welt als Provokation empfunden.

Das sensibel inszenierte Drama unter der Regie von Susanna White erzählt vor grandiosen Breitwandlandschaften von der wahren und ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem Sioux-Häuptling und der von Chastain gespielten Malerin, die sich kühn mit modernem Selbstverständnis wappnet, demokratisches Rechtsempfinden wie ein Banner vor sich herträgt und eine folgenschwere Landenteignung verhindert. Konventionell die der Historie geschuldete Inszenierung, top die Besetzung, u. a. mit Sam Rockwell als feindseligem Colonel.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

„Die Frau, die vorausgeht“ ab 6. Juli im Kino!

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.