04.07.2018 06:00 |

Mörtel rechnet ab

Mausi darf nicht mehr Lugner heißen!

Unlängst flatterte (wieder einmal ungefragt) eine Nachricht von Richard Lugner in die Adabei-Redaktion hinein. Inhalt: irgendwas, das seinen Streichelzoo betraf - plus seine Abrechnung mit Christina Mausi Geiselhofer-Haidinger. Stopp! Darf die Frau denn gar nicht mehr Lugner heißen?

„Nicht, wenn sie sich an die gerichtliche Abmachung hält, die wir seinerzeit vereinbart hatten“, so Lugner am Telefon. Nämlich? „Wenn sie noch mal heiratet, dann muss sie den Lugner-Nachnamen, auch in einem Doppelnamen, ablegen.“

Trost für die frisch Geschiedene: Zumindest die Anrede Mausi kann ihr keiner nehmen.

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter