Di, 20. November 2018

DFB-Sorgen

14.06.2018 16:47

Gündogan am Boden! Er weinte nach der Kritik

Ilkay Gündogan scheint von dem ganzen Wirbel um die Erdogan-Affäre (Löw-PK im Video) deutlich mehr mitgenommen zu sein, als sein Mittelfeld-Partner Mesut Özil. Wie Oliver Bierhoff der „Bild“ erzählte, war er nach dem Spiel gegen Saudi-Arabien am Boden zerstört. Er weinte sogar in der Kabine.

Gündogan ist in Gelsenkirchen geboren. Sein Großvater war aus Dursunbey in der Provinz Balikesir nach Deutschland gezogen. Er begann im Ruhrgebiet als Bergmann zu arbeiten. Ilkay ist also schon die dritte Generation, die in Deutschland lebt. Trotzdem pflegt er auch den Kontakt zum Ursprungsland seiner Eltern. Er unterstützt in der Geburtsstadt seines Großvaters den Fußballverein Dursunbeyspor.

Er war eines der größten Talente, das die Klopp-Zeit bei Dortmund hervorbrachte. Seine Erscheinung in der deutschen Nationalmannschaft war nur eine Frage der Zeit. 2011 war es dann soweit. Es gab nie irgendwelche Probleme mit ihm. Bis auf die Fotos mit dem türkischen Präsidenten Erdogan, die ihn plötzlich zum umstrittensten Spieler der deutschen Nationalelf machten. Und das, obwohl er sich entschuldigte und sich der Debatte stellte.

Er ist aber nicht so hartgesotten, wie Mesut Özil, der an den Druck gewöhnt ist. Nein, Ilkay Gündogan ist sehr mitgenommen, schilderte Oliver Bierhoff der „Bild“. Dass beim Spiel in Leverkusen sogar Fouls an ihm von den Fans bejubelt wurden, brachte ihn zum Nachdenken. Gündogan kamen in der Kabine die Tränen. „Er weinte, als er auf seinem Platz in sich zusammensank und musste getröstet werden,“ erzählte Bierhoff.

Merkel schaltet sich ein
Özils und Gündogans Erdogan-Affäre zog große politische Kreise, sogar Angela Merkel schaltete sich ein und redete unter vier Augen mit den beiden Spielern. Sie ließ die Öffentlichkeit wissen: „Wir brauchen die jetzt alle, damit wir gut abschneiden.“ Bierhoff, Merkel, Löw versuchen den Fall abzuhaken, doch, die Gegenwart zeigt, das ist gar nicht so leicht, wie sie sich das wünschen würden.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.