Fr, 14. Dezember 2018

„Gehört uns“

23.05.2018 17:29

„Charmed“-Hexe schimpft über magisches Remake

Als mächtige Hexenschwestern kämpften  die drei Schwestern Phoebe (Alyssa Milano), Prue (Shannen Doherty), Piper (Holly Marie Combs) und später Paige (Rose McGowan) gegen böse Mächte.Nun soll es von „Charmed“ eine Neuauflage geben - sehr zum Ärger der Originalbesetzung. Besonders Holly Marie Combs machte auf Twitter ihrem Ärger Luft: „Die Sache ist die: Wenn ihr uns nicht fragt, ob wir die Serie umschreiben können, denkt nicht einmal daran, aus unserer harten Arbeit Kapital zu schlagen. ,Charmed‘ gehört uns Vieren, unseren vielen Autoren, der Crew und vor allem den Fans. Ihr werdet sie nicht hereinlegen, nur weil ihr den Namen besitzt.“

Die Handlung der neuen „Charmed“-Serie ist dem Original durchaus ähnlich. Nach dem Tod der Mutter stößt die junge Wissenschaftlerin Macy Vaughn, gespielt von Madeleine Matlock, als verlorene Schwester zu Mel (Melonie Diaz) und Madison Vera (Sarah Jeffery). Gemeinsam werden dann wie gehabt Unschuldige beschützt und Dämonen bekämpft. Unterstützt werden die mächtigen Drei von einem „Hexenberater“, der - allerdings leider ohne den Sexappeal von Leo Wyatt (Brain Krause) - den „Wächter des Lichts“ ersetzt. Für diese Rolle wurde der Brite Rupert Evans gecastet, der bereits als farbloser FBI-Agent John Myers im Film „Hellboy“ zu sehen war.

Video: Der Trailer zur neuen „Charmed“-Serie

„Hätten Rechte kaufen müssen“
Holly Marie Combs stößt das Ganze sauer auf. „Die Handlung eines Remakes ist für gewöhnlich so nah am Original, dass es gesetzlich erforderlich ist, den Namen des Originals zu verwenden und die Rechte daran zu kaufen. Wenn es aber nicht mal Ähnlichkeiten gibt, ist es einfach eine neue Show. Eine neue Show mit einem anderen Namen“, schreibt sie auf Twitter. 

Nicht ganz abgeneigt zeigte sich Shannen Doherty. Auf Twitter schrieb sie: „Ich bin fasziniert von dem Gedanken, dass eine neue Generation so getröstet und inspiriert wird, wie ihr alle zuvor. ,Charmed‘ hat uns allen irgendwie geholfen.“ Alyssa Milano hatte schon vor einigen Jahren geschrieben, dass sie „definitiv einen ,Charmed‘-Film drehen würde“.

Michaela Braune
Michaela Braune

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In der Winterpause
Rapids Bickel kündigt neue Offensiv-Spieler an!
Fußball National
Eklat um Fans
Antisemitisches Lied bringt Chelsea in Bedrängnis
Fußball International
Nach Duell mit Rangers
Schottische Presse lästert: „Langweiliges Rapid“
Fußball International
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
Um 1 Monat verlängert
Bundesheer-Spion bleibt in U-Haft!
Österreich
Pkw-Kauf ohne Gerede:
Verkäufer durch Auto-Automaten bald arbeitslos?
Video Viral
3 Verwandte erschossen
Was trieb den Grafen von Bockfließ zu der Bluttat?
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.