Do, 18. Oktober 2018

Übermüdet

19.05.2018 15:45

Ui, Herzogin Kate schaut aber fertig aus

Es war das royale Ereignis des Wochenendes - doch eine hätte es vielleicht lieber verschlafen: Herzogin Kate von Cambridge wirkte während der Hochzeitsfeier ihres Schwagers Prinz Harry mit Filmstar Meghan Markle müde und ein wenig abwesend. Kein Wunder! Die Herzogin ist erst vor vier Wochen zum dritten Mal Mama geworden. 

In einer bewegenden Zeremonie haben Prinz Harry und die US-Schauspielerin Meghan Markle einander am Samstag auf Schloss Windsor das Jawort gegeben. Freilich war die gesamte Königsfamilie geschlossen anwesend. Prinz William fungierte als Trauzeuge seines kleinen Bruder.

Herzogin Kate kümmerte sich liebevoll um die Blumenkinder und „Page Boys“ und half dabei, die Kleinkinder rechtzeitig über die Stufen der St.-Georgs-Kapelle in die Kirche zu scheuchen.

Während des Hochzeitsgottesdienstes wurde aber sichtbar, dass die sonst immer so fröhliche lachende Kate erschöpft ist.

Sie hat mit Prinz Louis, der erst am 23. April zur Welt kam, einen Säugling zu Hause, der noch viel Zuwendung benötigt und gestillt werden muss.

Prinz William hat die Nacht vor der Hochzeit übrigens fern von seinen Kindern verbracht. Er hat mit Prinz Harry in einem Hotel in der Nähe von Windsor übernachtet. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.