So, 24. Juni 2018

Täter untergetaucht

06.05.2018 19:48

Nach Überfall im Wald: Bewohner verunsichert

Der Überfall auf eine 20-Jährige in einem Wald bei St. Jakob im Rosental beschäftigt nach wie vor die Polizei. Wie berichtet, sollen zwei Männer die Frau in den Bauch gestochen haben. Die Täter sind auf der Flucht. Dieser Vorfall sorgt bei vielen für Verunsicherung.

Einige Bewohner in der Gemeinde haben derzeit sogar Angst, in den Wald bei Tösching zu gehen. „Ich verzichte im Moment auf meine täglichen Spaziergänge, solange die Täter nicht gefasst sind“, erzählt eine Frau.

Seitens der Polizei versucht man hingegen zu beruhigen. „Die Männer, nach denen gefahndet wurde, halten sich sicher nicht mehr in der Gegend auf“, meint ein ermittelnder Beamter.

Ihre Identität sei jedoch weiterhin ungeklärt. Vermutungen, es könnte sich um Asylwerber handeln, seien aber unbegründet: „Bei Ermittlungen in der örtlichen Asylunterkunft hat es bisher keinerlei Anzeichen dafür gegeben.“

Allein das verletzte Opfer könnte Licht in die Angelegenheit bringen. Die 20-Jährige konnte aber noch nicht befragt werden, weil es ihr gesundheitlicher Zustand nicht zulässt.

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.