So, 24. Juni 2018

„Viel los im Museum“:

06.05.2018 11:27

In London Ideen für Linzer Technik-Schau sammeln

Maschinenbau in England, Antibiotika-Resistenz, Mondfahrt, Kindergeburtstag - das Science Museum in London bietet viel und das jeden Tag bei freiem Eintritt. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Reinhold Kräter sahen sich das an, um Ideen für eine Technikschau in Linz zu sammeln. Die „Krone“ war mit dabei.

„Mich beeindruckt die Lebendigkeit hier. Es ist so viel los im Museum!“, lässt sich Landeshauptmann Stelzer zu Begeisterung hinreißen. Er spaziert mit  Landeskulturdirektor Reinhold Kräter durch das Science Museum im Herzen von London. Ja, es „wurlt“ richtig!

Museumsspielplätze
Viele Besucher nutzen zahlreiche Mitmachstationen. Dazwischen inszeniert man große Ausstellungsstücke. Raketenteile der legendären Apollo 13-Mission hängen in der Luft, Autos sind an Wänden montiert. Es gibt Flugsimulatoren, Imax-Kino und „Museumspielplätze“: „Mich begeistert, dass Themeninseln gemacht werden, die wie unabhängige Ausstellungen funktionieren“, sagt Kräter. Gastro-Angebote sind direkt in die Ausstellungen integriert.

Kräter als Scout
Kräter ist schon länger als „Scout“ unterwegs: „Ich schau mir an, wie andere ihre Technikgeschichte präsentieren und informiere unsere Arbeitsgruppe.“ Die Experten des Landesmuseums werden später gezielt weitere Häuser besuchen: „Wir holen uns  Inputs. Unsere Experten können dann Konzepte entwickeln, was man im Schlossmuseum im Bereich Präsentation machen kann.“ Dass Oberösterreichs Geschichte mithalten kann, steht außer Zweifel: „Wir haben zwar nicht die alte Rocket-Dampflok, dafür können wir das LD-Verfahren präsentieren, das weltweit die Stahlproduktion revolutionierte.“

Elisabeth Rathenböck/London

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.