Fr, 20. Juli 2018

Gute Nachrichten

05.05.2018 08:00

Ein Wiener auf „Hoamatroas“ für krebskranke Kinder

Die Heimat erkunden und dabei Gutes tun - das hat sich Martin Moser aus Wien zum Ziel gesetzt. Der gebürtige Oberösterreicher wandert ab nächster Woche knapp 1400 Kilometer durch sein Heimatbundesland. Und sammelt dabei Spenden für krebskranke Kinder!

„Ich möchte Landschaft und Naturschätze entdecken, aktiv mit Menschen reden und Gutes tun“, erzählt Martin Moser über sein Wanderprojekt „Hoamatroas“. Am 10. Mai startet der Wiener bei seinem Elternhaus in Kremsmünster die Tour, die ihn durch alle Bezirke Oberösterreichs führen wird - entlang der Landesgrenzen, aber auch ins Landesinnere. Zurücklegen wird er 1370 Kilometer und dabei 50.000 Höhenmeter überwinden.

Der Wanderbegeisterte geht aber nicht nur für sich, er will auch für die Gesellschaft etwas tun. Und sammelt in Form von Wegpatenschaften und während der Tour Spenden für die Oö. Kinder-Krebs-Hilfe.

Es war auch ein schwerer Schicksalsschlag, der den 30-Jährigen zum Wandern brachte. 2010 starb seine Mutter nach einer Krebserkrankung. Das Gehen in der Natur und mehrtägige Wanderungen haben ihm in dieser Zeit Kraft gegeben. „Es hilft in unserer schnelllebigen Zeit dabei, Gedanken zu ordnen und den Blick auf das Wichtige zu schärfen.“ Er hängte sogar das Studium an den Nagel, machte Wandern zu seinem Beruf, ist heute - wie er es nennt - „Wandertexter“, bloggt online, schreibt Wanderführer.

Im Juli will Martin Moser wieder „dahoam“ ankommen, um dann die Spenden zu übergeben.

Infos zu Patenschaft/Spenden: www.gehlebt.at/hoamatroas

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.