So, 22. Juli 2018

Leiche zerstückelt

29.04.2018 11:15

Neusiedler See: Axtmörder tötete Prostituierte

Der Mord an einer Frau, deren Leiche im Neusiedler See entdeckt wurde, ist geklärt. Am Freitag wurde ein Wiener (die Unschuldsvermutung gilt) verhaftet. Er soll die Prostituierte am Westbahnhof aufgelesen, während des Liebesspiels getötet und zerstückelt haben. Der Verdächtige hatte bereits einmal mit einer Axt gemordet!

Bis zuletzt hatte der Leichenfund örtliche Polizisten, Feuerwehrkräfte sowie Cobra-Einheiten in Atem gehalten. Wie berichtet, war im Uferwasser vor rund zwei Wochen von einem Spaziergänger ein Torso entdeckt worden. Der getöteten Frau fehlten Unterarme, Beine und Kopf. Letztgenannter wurde später - fast einen Kilometer vom Seebad Rust entfernt - entdeckt. Cobra-Taucher bargen das wichtigste Indiz des Falles.

Verdächtiger soll bereits einmal mit Axt getötet haben
Wie jetzt durchsickerte, handelte es sich um eine slowakische Prostituierte, die in Wien tätig war. Ihr Mörder: der letzte Freier! Er wurde am Freitag ausgeforscht und soll bereits gestanden haben, die Liebesdienerin mit einem Messer und einer Säge zerstückelt zu haben. Bei einer Schilfhütte, die er besaß, warf der mutmaßliche Killer die Leichenteile dann ins Wasser. Robert Koch von der Staatsanwaltschaft Eisenstadt bestätigte die Verhaftung des Verdächtigen. Er soll vor mehreren Jahren bereits einmal einen Menschen mit einer Axt getötet haben.

Mark Perry/Karl Grammer/Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.