Fr, 19. Oktober 2018

Sie wog nur 45 Kilo

26.04.2018 06:00

Nowak: Früher war das Kurven-Model magersüchtig!

Sarina Nowak nahm 2009 an Heidi Klums „Germany‘s next Topmodel“ teil. In der Castingshow erreicht die heute 25-Jährige aber  „nur“ den sechsten Platz. Trotzdem hat die Strahlefrau heute mehr Erfolg als die meisten anderen ihrer Ex-Kolleginnen  - und zwar als Curvy-Model! Umso überraschender ist dieses Geständnis von ihr: Sie litt als Teenager unter Magersucht - wog teilweise nur 45 Kilogramm.

Erst ein schicksalhafter Moment bewegte sie zum Umdenken: „Dass ich irgendwann wieder anfing zu essen, lag daran, dass ich jemandem begegnete, der auch essgestört war und bereits in einer Klinik stationär behandelt wurde. Ich dachte damals, das wird mir niemals passieren. Bis ich plötzlich feststellte, dass es mir längst schon passiert war“, schreibt sie in ihrem Buch Curvy - Mein Weg zu mehr Glück und Selbstbewusstsein, erschienen beim Gräfe und Unzer Verlag GmbH, München.

Heute glücklicher denn je
Danach konsultierte die hübsche Blondine einen Arzt, der sie untersuchte. Der Mediziner erklärte ihr: Wenn sie noch ein Kilogramm abnimmt, muss sie in eine Klinik. Nowak wollte nicht in eine Klinik: „Der Gedanke, es mit ärztlicher Unterstützung und meiner Familie zu schaffen, gefiel mir besser. Also stellte ich mich jeden Tag vor der Schule freiwillig bei meinem Arzt vor, um mich durchchecken zu lassen. So lange, bis ich mein natürliches Gewicht zurückhatte.“ Heute ist das Model mit seinen Kurven glücklicher denn je.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.