Mo, 21. Jänner 2019

Geburtstermin im Juli

25.04.2018 09:29

Bogner-Strauß übernimmt die Agenden von Köstinger

Jetzt ist es fix: Frauen- und Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (46, ÖVP) wird die Agenden ihrer Parteikollegin Elisabeth Köstinger (39) übernehmen, sobald sich diese in die Babypause verabschiedet. Dies bestätigte ein Sprecher Köstingers am Mittwoch gegenüber krone.at. Der erwartete Geburtstermin ist in der ersten Juliwoche, die Übergabe soll „ein paar Tage davor“ über die Bühne gehen. Ende Jänner hatte Köstinger auf Facebook ihre Schwangerschaft bekannt gegeben. Bereits im Herbst wolle sie wieder in die Politik zurückkehren. Zu ihren Agenden zählen die Ressorts Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und Tourismus. 

Geplant ist, dass Bogner-Strauß „wenige Tage vor der Geburt“ Köstingers Agenden übernehmen soll. Bogner-Strauß freue sich für Köstinger: „Ich habe selbst drei Kinder“, so die 46-Jährige gegenüber krone.at. 

„Wir feiern das Leben!“
„Wir feiern das Leben!“, hatten Köstinger und ihr Lebensgefährte Thomas Kassl in einem Facebook-Posting Ende Jänner die freudige Nachricht angekündigt. „Ich werde meine Funktion als Bundesministerin mit voller Kraft ausüben. Nach der Geburt werde ich zu Beginn zu Hause bleiben, danach wird Thomas in Karenz gehen. Wir werden uns partnerschaftlich um unser Kind kümmern und ich weiß, dass ich meine Sorge um Vereinbarkeit mit sehr vielen Frauen teile. Natürlich wird sich unser Leben stark verändern und wir sind schon sehr aufgeregt. Über allem steht jedoch die grenzenlose Freude“, so die 39-Jährige. Köstingers Lebensgefährte Thomas Kassl tritt nur selten an ihrer Seite in der Öffentlichkeit auf. Bei der Angelobung seiner Freundin war er dabei. Kassl arbeitet im Volksgruppenbüro in Kärnten.

Franz Hollauf
Franz Hollauf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.