So, 19. August 2018

Kult-Krimi als LTB

24.04.2018 16:42

Donald Duck ermittelt am „Tatort“ Entenhausen

„Tatort“ ist Kult: Die seit 1970 - und damit am längsten - laufende und beliebteste Krimiserie im deutschsprachigen Raum hat jetzt erstmals auch ein Ermittler-Team in Entenhausen im Einsatz. In „Tatort Entenhausen“, einer ganz besonderen Ausgabe des Walt Disney Lustigen Taschenbuch, darf Donald Duck an der Seite der berühmten Kommissare ermitteln.

Bis heute ist „Tatort“ die meistgesehene Krimireihe im deutschsprachigen Fernsehen. In fast 48 Jahren Tatort waren bis heute mehr als 100 Ermittler an Schauplätzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Einsatz, viele davon als Team. Einige der Schnüffler, allen voran wohl Horst Schimanski (Götz George), wurden zu Kult-Figuren, die aus der Geschichte des TV-Krimis nicht mehr wegzudenken sind.

Einen Ermittler wie diesen hat es aber bislang noch nie gegeben: Niemand geringerer als Donald Duck darf im LTB 506 an der Seite von Schimauski, Herr Viel, Hoerne und anderen berühmten Kollegen fiese Verbrechen aufdecken. Der Auslöser in „Tatort Entenhausen“ könnte nicht besser zum streitbaren Erpel passen. Donald hat nämlich seinen Job als Reinigungskraft bei Onkel Dagobert verloren, weil der „notorische Nichtsnutz“ (Zitat Dagobert Duck) statt zu Putzen lieber auf dem Tablet die titelgebende Krimireihe mit dem Fadenkreuz anschaut.

Polizist Donald macht der Polizei das Leben schwer
In bester Donald-Manier fliegt der Erpel daraufhin aus dem Duck‘schen Geldspeicher und stolpert sogleich in seine neue Arbeit - oder besser Berufung - bei der Polizei, wo der Amateurschnüffler mit einer ganzen Riege der besten „Tatort“-Kommissare einen besonders schwierigen Fall zu lösen bekommt. Die Skulptur „Der Liegende“ (selbstverständlich auch ein Erpel) von Gustl Rodäng wurde aus dem Entenhausener Kunstmuseum gestohlen. Alle Versuche der „echten“ Ermittler, Donald aus der Schusslinie zu nehmen, sind natürlich zum Scheitern verurteilt, denn ein Duck lässt sich einfach nicht an den Rand der Geschichte drängen ...

Egmont-Ehapa-Chefredakteur Peter Höpfner, der das LTB „Tatort Entenhausen“ konzipiert hat: „Uns ist hier hoffentlich ein unterhaltsamer und spannender Fall gelungen, bei dem bis zuletzt mitermittelt werden kann. Und wir bringen, anders als im TV, eine ganze Menge an Ordnungshütern zusammen, wobei die Ermittler in der Story natürlich nicht die Original-Fernsehkommissare sind, sondern sich in Aussehen und Auftreten lediglich liebevoll anlehnen … eine echte Hommage mit Wiederkennungswert!“

„Tatort“-Fans kommen bei diesem Lustigen Taschenbuch garantiert auf ihre Kosten, allein schon wegen des Covers mit dem Fadenkreuz. Und wer genau schaut, kann auf dem Gruppenfoto von Donald und den Kommissaren auch das Wiener Ermittlerduo Harald „Eisner“ Krassnitzer und Adele „Bibi“ Neuhauser erkennen.

Ab dem 24. April ist das Walt Disney Lustige Taschenbuch „Tatort Entenhausen“ im Handel und online im Egmont Shop erhältlich.

Harald Dragan
Harald Dragan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
Manchester United verliert bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National
Deutscher Cup
RB Leipzig schrammt an Blamage vorbei
Fußball International
Premier League
Manchester City siegt 6:1 dank Aguero-Triplepack
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.