Sa, 23. Juni 2018

Plantage entdeckt

09.04.2018 21:51

61 Cannabis-Pflanzen in ehemaliger Gärtnerei

61 Cannabispflanzen - teilweilse in Vollblüte - stellten die Kriminalbeamten des SPK Villach huete, Montag, sicher. Zwei Männer werden angezeigt.

Die Indoor-Cannabis-Plantage konnte im Zuge einer Fahndungsstreife ausgehoben werden. Im Einsatz standen die Kriminalbeamten des SPK Villach. Fündig wurden sie auf dem Gelände einer ehemaligen Gärntnerei - denn die Polizisten überprüften am Montag den dort angesiedelten Gewerbebetrieb. Dabei ergriff ein Angestellter, ein 23-jähriger Villacher, plötzlich die Flucht!

Das machte die Polizei stutzig. Bei genauerer Kontrolle des Betriebes in Anwesenheit des Eigentümers - es handelt sich um einen 28-jährigen Villacher -  haben die Beamten dann die im Keller versteckte Plantage sowie bereits getrocknetes Cannabiskraut und Cannabisblüten gefunden. Insgesamt 61 Cannabis-Pflanzen konnten sichergestellt werden.

Die beiden Männer werden nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt zur Anzeige gebracht.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.