Fr, 21. September 2018

Duell VP gegen SP

08.04.2018 14:13

Stichwahl muss über neuen Ortschef entscheiden

Entscheidung vertagt: In Peuerbach wird erst am 22. April feststehen, wer neuer Bürgermeister wird. Wolfgang Oberlehner von der VP kam bei insgesamt sechs Kandidaten auf 43,8 Prozent der Stimmen. Er muss in der Stichwahl gegen Fritz Peham antreten. Der SP-Kandidat erhielt 24,3 Prozent. 

Alles entschieden ist in Vorderweißenbach. Nach der Zusammenlegung mit Schönegg kürten 90,8% Leopold Gartner (VP) zum Ortschef. Er hatte keinen Kontrahenten. „Das ist überwältigend“, jubelt Gartner. Seine Partei erhielt 72,67% und sichert sich 19 Gemeinderatsmandate. Die SP freut sich über 20,8% und fünf statt vier Gemeinderatssesel. Die FP erreichte 6,5% und hat nun ein Mandat. Zuvor waren es zwei. 

Nur eine Entscheidung in Peuerbach
In Peuerbach wird der Bürgermeister erst am 22. April ermittelt werden. Sechs Kandidaten traten beim ersten Wahlgang an. Wolfgang Oberlehner von der ÖVP erreichte 43,8%, Fritz Peham (SPÖ) 24,3%, Roland Schauer (Liste „Gemeinsame Zukunft Bruck-Waasen/Peuerbach“ ) 18,5%, Johannes Donninger (FPÖ) 7,0% und Martin Gollner (Liste TOP) 6,3% der Stimmen. Im Gemeinderat wird die ÖVP elf Mandatare stellen, die FP, SP und Bürgerliste „Gemeinsame Zukunft Bruck-Waasen/Peuerbach“ jeweils vier. Einen Sitz erorberten die Grünen und die Liste Gollner.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.