Di, 11. Dezember 2018

„Frau sein in OÖ“

03.04.2018 12:08

Der Überschuss schafft den Genuss

Cornelia Diesenreiter aus Steyr gründete Lebensmittelmarke, die Obst und Gemüse, das nicht verkauft werden kann, zu Feinkost verarbeitet. Ein Portrait aus der OÖ-Krone-Serie „Frau sein in Oberösterreich“.

Holunderblüten- und Lavendel-Sirup, eingelegter grüner Spargel, Apfel-Mohn-Senf, Fruchtaufstriche, Chutneys - die Auswahl im „Unverschwendet“-Shop ist groß. Im März 2016 hat Cornelia Diesenreiter die Lebensmittelmarke gegründet, um überschüssiges Obst und Gemüse zu verarbeiten.

Eingekauft wird bei Landwirten
Auf den Feldern und Bäumen wächst viel mehr, als vom Handel abgenommen werden kann. „Tausende Kilo Obst und Gemüse werden pro Jahr weggeworfen“, sagt die Steyrerin, die Feinkost-Produkte herstellt. Sie kauft bei den Landwirten ein. „Die absolute Hochsaison ist im August, wenn alles reif ist, aber die Österreicher auf Urlaub sind“, sagt Diesenreiter, die mit ihrem Bruder in der Puls4-Show „2 Minuten 2 Millionen“ viel Aufmerksamkeit erhielt.

Schlüsselmoment in London
Über Umwege fand sie ihre Berufung. Erst lernte sie Köchin, studierte dann Recht und Wirtschaft, später Umwelt und Ressourcenmanagement, ehe sie ein Stipendium nach London führte, wo sich alles um nachhaltiges Produktdesign drehte. Dort gab’s den Schlüsselmoment, indirekt die Geburtsstunde von „Unverschwendet“: „Wir haben eineinhalb Tonnen Restmüll analysiert und fanden dabei 400 Kilo Lebensmittelabfälle.“

STECKBRIEF CORNELIA DIESENREITER
Am liebsten bin ich:

Von lieben Menschen umgeben.

Welche drei Dinge habe ich immer bei mir, wenn ich unterwegs bin?
Handy, Bio-Handcreme, Haargummi.

Wenn ich einen Tag in meinem Leben wiederholen könnte, welcher wäre das?
Der 13. Mai 2016. Da hat meine Crowdfunding-Kampagne positiv abgeschlossen, und ich habe meinen Lebenspartner kennengelernt.

Mein Ansporn:
Einen Beitrag zu einer besseren Gesellschaft zu leisten.

Der Rat, den ich meinem 18-jährigen Ich geben würde:
Gehe deinen Weg.

Wovor fürchte ich mich?
Vor nichts.

Wen bewundere ich?
Jeden Menschen, der einen Beitrag zu einer besseren Welt leistet.

Was macht mich wirklich glücklich?
Mit lieben Menschen qualitativ hochwertige Zeit zu verbringen.

Welche Eigenschaften schätze ich an anderen?
Respekt, Ehrlichkeit.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Bochum unterlag St. Pauli trotz Hinterseer-Tor 1:3
Fußball International
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.