Di, 14. August 2018

Kein Frühling in Sicht

30.03.2018 16:41

Ostern: Beim Nesterlsuchen wird‘s stürmisch

Warm anziehen müssen sich alle, die dieses Wochenende im Freien nach ihren Osternesterln suchen. Denn es wird stürmisch und kalt. Am Sonntag fegen Böen mit bis zu 100 Stundenkilometern über die Alpennordseite. Im Osterreiseverkehr kam es auf den Transitrouten am Karfreitag zu Staus.

Der Samstag bringt im Nordosten nochmals milde Temperaturen, aus Westen folgt aber bereits eine Kaltfront mit Regen, in mittleren Höhenlagen lässt es Frau Holle nochmals schneien.

Der neue Monat beginnt dann mit einem stürmischen Osterfest: Ein kräftiges Tief über Polen sorgt an der Alpennordseite für unbeständiges Wetter mit Regen- und Graupelschauern, dazu kommt im Donauraum und im Nordosten stürmischer Westwind auf.

Weihnachten war kaum kälter ...
Wetterbegünstigt zeigt sich hingegen der Süden. In Kärnten und Osttirol lockern die Wolken im Tagesverlauf auf und es bleibt überwiegend trocken. Die Höchstwerte liegen bei kräftigem Nordwestwind meist zwischen vier und zehn Grad, im Süden bei bis zu 14 Grad. Zum Vergleich: Heuer zu Weihnachten war es in weiten Teilen Ostösterreichs mit Werten um die zehn Grad plus auch nicht viel kälter.

Nachdem Petrus zu Ostern noch einmal Schlitten gefahren ist, wird es am Montag schon deutlich milder. Der Wind lässt deutlich nach. In der Früh kann es zwar noch mancherorts Regenschauer geben, doch die Sonne setzt sich tagsüber immer mehr durch.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.