Mo, 10. Dezember 2018

Was meinen Sie?

20.03.2018 12:16

Wien laut Mercer erneut „lebenswerteste Stadt“

Nirgendwo auf der Welt lebt es sich so gut wie in Wien. Zu diesem Schluss kommt zumindest das Beratungsunternehmen Mercer, das die österreichische Hauptstadt zum bereits neunten Mal in Folge zur Metropole mit der höchsten Lebensqualität gekürt hat. Hinter Wien liegen Zürich an zweiter sowie Auckland und München ex aequo an dritter Stelle. Schlusslicht ist die irakische Hauptstadt Bagdad auf Platz 231.

„Wien überzeugt vor allem durch Sicherheit, einen sehr guten öffentlichen Nahverkehr und eine Vielfalt an Kultur- und Freizeiteinrichtungen“, so Mercer-Expertin Ulrike Hellenkamp in einer Aussendung am Dienstag. Unter den Top Ten finden sich im Ranking 2018 - wie schon in den Vorjahren - mehrheitlich europäische Städte. Auf den Plätzen sechs bis zehn liegen Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Kopenhagen und Basel. Daneben sind Neuseeland mit Auckland (Platz 2), Kanada mit Vancouver (Platz 5) und Australien mit Sydney (Platz 10) vertreten.

Iraks Hauptstadt Bagdad erneut Schlusslicht
Am anderen Ende des Rankings liegen:

  • die syrische Haupstadt Damaskus (Platz 225),
  • Khartoum (Sudan, Platz 227),
  • Port-au-Prince (Haiti, Platz 228),
  • Jemens Hauptstadt Sana (Platz 229)
  • und Bangui (Zentralafrikanische Republik, Platz 230).
  • Das Schlusslicht bildet 2018 erneut die irakische Hauptstadt Bagdad.

231 Städte anhand von 39 Kriterien verglichen
Die Studie vergleicht seit zwei Dekaden jährlich 231 Großstädte anhand von 39 Kriterien, die aus Sicht von Mitarbeitern, die ins Ausland entsandt wurden, eine zentrale Rolle spielen. Darunter fallen etwa politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte, auch Gesundheit und Bildungsangebote spielen eine Rolle.

In die Bewertung fließen zu 98 Prozent harte Daten ein, die von unabhängigen Instituten und Behörden erhoben werden. Für die restlichen zwei Prozent der Punktewertung werden sogenannte Expats befragt - das sind Menschen, die in der Regel für eine begrenzte Zeit aus dem Ausland nach Wien kommen, um hier zu arbeiten.

Wien bei Entsorgung und Hygiene nur auf Platz 26
Ein separates Ranking hat das Beratungsunternehmen heuer für den Bereich Entsorgung und Hygiene inklusive Abfallbeseitigung, Verbreitung von Infektionskrankheiten oder Luftverschmutzung als wichtige Faktoren für die Lebensqualität einer Stadt durchgeführt. Hier konnte Wien mit dem 26. Platz keinen Spitzenwert erreichen. Angeführt wird die Spezialauswertung von Honolulu vor Helsinki und Ottawa.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wirbel vor Derby
Madl stinkt‘s gewaltig: „Ich bin brennheiß“
Fußball National
Ganz schön fies!
Ex-Austria-Coach Fink ledert gegen unsere Schiris
Fußball International
102. Geburtstag
So süß gratulierte Zeta-Jones Kirk Douglas
Video Stars & Society
Randale bei Sieg-Party
Nach Copa-Sieg: River-Fans attackieren Polizei
Fußball International
Kritik an US-Präsident
Meryl Streep: „Ich habe Angst vor Trump“
Adabei

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.