20.10.2009 10:48 |

Illegale Tätigkeit

42-jähriger Ungar wegen Schlepperei-Verdacht verhaftet

Ein 42-jähriger Ungar ist am Montagabend auf der A2 im Südburgenland von Beamten der Polizeiinspektion Neuhaus am Klausenbach wegen des Verdachts auf Schlepperei festgenommen worden. Im Wagen des Mannes, der im Gemeindegebiet von Markt Allhau (Bezirk Oberwart) gestoppt wurde, befanden sich drei Kosovaren ohne die zum Aufenthalt in Österreich nötigen Dokumente.

Zwei der Mitfahrer im Alter von 16 und 17 Jahren wurden umgehend nach Ungarn abgeschoben. Ein 22-Jähriger, der einen Asylantrag stellte, wurde nach Traiskirchen gebracht. Der der "Schlepperei mit Bereicherungsabsicht" verdächtige Ungar wurde in die Justizanstalt Eisenstadt überstellt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen