18.10.2009 09:05 |

Nächtlicher Wirbel

25 Jugendliche gehen in Judenburg auf Polizisten los

Im obersteirischen Judenburg haben sich in der Nacht auf Samstag rund zwei Dutzend Jugendliche gegen Polizeibeamte zusammengerottet. Erst mit Verstärkung und Pfefferspray konnten die Polizisten wieder die Oberhand gewinnen und einen der Raufbolde festnehmen.

Gegen 22.45 Uhr hatten sich in der Judenburger Ziehrergasse bis zu 25 Jugendliche versammelt. Es kam zu einem Streit zwischen einem 17-Jährigen und einem 18-Jährigen, der immerhin so heftig war, dass jemand die Polizei verständigte.

Die beiden Burschen wollten sich aber auch im Beisein der schlichtenden Beamten nicht beruhigen - worauf diese zum Pfefferspray griffen und den Streithähnen eine Dosis verpassten. Daraufhin eskalierte die Situation: Die Jugendlichen gingen auf die Polizisten los, die ihrerseits mehrere Streifenwagen zur Verstärkung herbeiriefen. Mit vereinten Kräften wurde die Situation unter Kontrolle gebracht.

17-Jähriger gleich zweimal "beruhigt"
Als ein Beamter den 17-Jährigen schließlich festnehmen wollte, wehrte sich dieser heftig - was ihm einen neuerlichen Kontakt mit dem Pfefferspray einbrachte. Erst dann zerstreuten sich die - laut Polizei offensichtlich betrunkenen - Jugendlichen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen