Mi, 19. September 2018

In Indian Wells

09.03.2018 11:50

Serena Williams gibt erfolgreiches Comeback

Mehr als ein halbes Jahr nach der Geburt ihrer Tochter hat Serena Williams ein erfolgreiches Comeback auf der WTA-Tour gefeiert. Die frühere Weltranglisten-Erste gewann am Donnerstag beim Tennisturnier in Indian Wells ihre Auftaktpartie gegen Sarina Dijas aus Kasachstan in 92 Minuten 7:5,6:3. Die 23-fache Grand-Slam-Turniersiegerin bekommt es nun mit Kiki Bertens (NED-29) zu tun.

„Es war unglaublich. Nach über einem Jahr und jetzt mit Kind wieder zurück zu sein. Ich freue mich darauf, gleich zu ihr nach Hause zu kommen“, sagte die erstmals seit Cincinnati 2011 bei einem Turnier nicht gesetzte Williams. Bei den Australian Open Ende Jänner 2017 hatte die mittlerweile 36-Jährige ihr davor letztes offizielles Einzel bestritten, bereits schwanger gewann sie damals in Melbourne im Endspiel gegen ihre Schwester Venus den Titel.

Am 1. September kam ihre Tochter zur Welt. Seitdem spielte die US-Amerikanerin nur bei einem Showturnier in Abu Dhabi im Dezember, ein Doppel im Fed Cup mit ihrer Schwester Venus im vergangenen Monat und bei einem Tiebreak-Turnier am Montagabend in New York. „Ich bin noch ein bisschen eingerostet, aber das macht nichts. Ich bin wieder hier und gebe mein Bestes“, sagte Williams im Interview auf dem Platz. In der dritten Runde könnte sie auf ihre Schwester Venus treffen.

„Ich habe vor dem Spiel beinahe geweint“, gab Williams Einblick in ihre Gefühlswelt. „Ich habe meine Tochter vermisst. Aber am Abend zu spielen half mir. Weil ich wusste, dass sie dann schläft.“ Für das Turnier in Kalifornien setzt sich Williams kein Ziel. „Ich versuche, hier alles locker zu nehmen, mich nicht zu stark unter Druck zu setzen und nicht zu viel zu erwarten. Es ist eines der wenigen Male, bei denen es mir gelungen ist.“

Tour-Comeback von Asarenka
Ein Tour-Comeback gab auch Viktoria Asarenka, und das mit einem 6:4,6:2-Sieg gegen die Britin Heather Watson ebenfalls erfolgreich. Die Weißrussin hatte nach ihrer Babypause im Frühsommer 2017 nur auf Mallorca und in Wimbledon gespielt, wo sie im Achtelfinale der Rumänin Simona Halep unterlag. In einem Sorgerechtsstreit hat ein Gericht danach entschieden, dass Asarenka Kalifornien nicht mit ihrem Sohn Leo nicht verlassen dürfe. Doch nun kam sozusagen die Tour zu Asarenka.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
Fünf Millionen extra
Superstar Ronaldo hat irre Tor-Klausel im Vertrag
Fußball International
Wirbel in Deutschland
Schiri missbraucht Fan-Handy für „Videobeweis“!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.