Mo, 23. Juli 2018

FF verhinderte Brand

07.03.2018 09:45

Glosende Putzfetzen: 100 Gäste mussten aus Hotel

Glück im Unglück hatten 100 Hotelgäste in der Nacht auf Mittwoch in einem Hotel am Katschberg: Nach der Schreckensmeldung, dass in der Wäschekammer ein Feuer ausgebrochen ist, mussten sie alle so schnell wie möglich das Gebäude verlassen. Vier freiwillige Feuerwehren waren sofort vor Ort und löschten die Flammen. Alle Gäste konnten nach einer knappen Stunde wieder zurück in ihre Zimmer. 

Die Ursache für die Aufregung entstand in der Wäschekammer des Hotels am Katschberg: Am Dienstag gegen 22.50 Uhr begannen dort nämlich mit Reinigungsmittel getränkte Putzfetzen zu glosen. Die Tücher waren in einem Wäschekorb aus Plastik abgelegt. Passiert ist das wahrscheinlich infolge einer chemischen Reaktion.

Eine aufmerksame Hotelangestellte bemerkte den Rauchgeruch und verständigte sofort den Verantwortlichen, der sogleich die Feuerwehr alarmierte. Rund 100 Hotelgäste wurden vom anwesenden Personal geweckt, über die Situation aufgeklärt und ins Freie gebracht. Unter den Gästen waren auch Familien mit Kleinkindern.

Vier Feuerwehren im Einsatz
Ausgestattet mit schwerem Atemschutz übernahm die Freiwillige Feuerwehr Rennweg währenddessen den Einsatz in der Wäschekammer. Die stark qualmenden Reinigungstücher wurden nach draußen gebracht, ein Brand ist nicht entstanden. Nachdem keine weitere Brandausbreitung festgestellt werden konnte, wurden noch umfangreiche Entlüftungsmaßnahmen durchgeführt. Gut eine Stunde später durften alle Hotelgäste wieder zurück in ihre Zimmer. Personen wurden nicht verletzt, der entstandene Sachschaden ist noch unklar. Im Einsatz standen 40 Blauröcke der Freiwilligen Feuerwehren Rennweg, St. Peter/Oberdorf, Kremsbrücke und St. Michael im Lungau.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.