Mo, 25. Juni 2018

Mit Trauerflor

05.03.2018 13:07

Astori-Tod: Italiener legen Schweigeminuten ein

Nach dem Tod des italienischen Nationalspielers Davide Astori werden alle Auswahlmannschaften des Fußballverbandes (FIGC) in den kommenden Tagen als Zeichen der Trauer in ihren Spielen Schweigeminuten einlegen und mit Trauerflor antreten. Den Anfang habe Italiens U19-Team der Frauen gemacht, das am Sonntag gegen Norwegen mit Trauerflor gespielt habe, teilte der FIGC am Montag mit. Im Video oben sehen Sie das aktuelle Sportstudio!

Astori, Kapitän des Erstligisten AC Fiorentina, war am Sonntag im Alter von 31 Jahren in der Stadt Udine tot aufgefunden worden, wo Florenz am Sonntag gegen den lokalen Klub antreten sollte. Er war nach Angaben der Behörden an einem Herzstillstand gestorben. Der Verband sagte alle Sonntagsspiele der Serie A und Serie B ab.

Astori hatte 14-mal für die italienische Nationalmannschaft gespielt. Vor dem Sitz und den Ausbildungsstätten des Verbandes wehten die Flaggen auf halbmast.

Gianluigi Buffon veröffentlichte einen bewegenden Abschiedsbrief via Instagram - mehr dazu lesen Sie hier!

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.