05.03.2018 10:40 |

„Mary Poppins 2“

Das coolste Kindermädchen der Welt kehrt zurück!

54 Jahre ist es bereits her, dass Walt Disney mit Mary Poppins eine Kultfigur schuf und die Vorstellung von der gestrengen Nanny von Grund auf erschütterte. Jetzt kehrt das coolste Kindermädchen der Welt auf die Leinwand zurück. 1964 hauchte Julie Andrews Mary Poppins Leben ein, in der Neufassung „Mary Poppins - die Rückkehr“ mimt Emily Blunt die zauberhafte Gouvernante. 

Eine Fortsetzung, keine Neuverfilmung - das hatte Disney seinen Fans versprochen. Jetzt wurde ein erster Teaser veröffentlicht, der einen Vorgeschmack auf das neue Abenteuer von Mary Poppins gibt. Wie „superkalifragilistikexpialigetisch“ das Ganze wird, lässt sich schwer sagen. Emily Blunt, die originalgetreu per Regenschirm angeflogen kommt, ist jedenfalls kein unbeschriebens Blatt. Sie hat bereits einen Golden Globe in der Tasche und verkörperte unter anderem Meryl Streeps zickige Assistentin in „Der Teufel trägt Prada“ oder auch Englands Herrscherin in „Victoria - die junge Königin“. 

Julie Andrews verschaffte die Rolle als magisches Kindermädchen jedenfalls 1964 den internationalen Durchbruch. Die Filmsongs wie „Ein Löffelchen voll Zucker“ oder das berühmte  „Superkalifragilistikexpialigetisch“ wurden zu Klassikern und auch das Musical, welches 2004 in London (wo sonst?) uraufgeführt wurde, wurde ein Welterfolg. Sogar das Making-of des Films wurde mit Tom Hanks in der Hauptrolle unter dem Titel „Saving Mr. Banks“ verfilmt. Große Schuhe also, in die Emily Blunt schlüpfen muss. Der Filmstart ist Ende 2018 geplant.

Michaela Braune
Michaela Braune

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich

Newsletter