So, 21. Oktober 2018

Mit nur 31 Jahren

04.03.2018 12:35

Herzinfarkt! Italien-Verteidiger Astori tot

Große Trauer um Italiens Teamverteidiger Davide Astori! Der Fiorentina-Kapitän erlitt in der Nacht vor dem Auswärtsspiel bei Udinese im Schlaf einen Herzinfarkt und wurde am Sonntagmorgen tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Er wurde lediglich 31 Jahre alt! Alle sieben für Sonntag angesetzt gewesenen Serie-A-Partien wurden abgesagt, darunter das Mailänder Derby. Auch die Serie-B-Matches entfielen.

Laut Medienberichten wurde der Betreuerstab stutzig, weil Astori nicht wie vereinbart um 9.30 Uhr zum Frühstück im Speiseraum des Hotels erschien. Kurz darauf wurde sein lebloser Körper im Hotelzimmer gefunden. „Mit tiefer Trauer muss Fiorentina bekannt geben, dass Kapitän Davide Astori infolge einer plötzlichen Erkrankung verstorben ist“, teilte der Klub aus Florenz später mit. Umgehend trafen zahlreiche Beileidsbekundungen ein. So zeigten sich etwa die FIFA und die UEFA ebenso vom Ableben Astoris tief betroffen wie Juventus‘ Tormann-Legende Gianluigi Buffon oder Roma-Rekordspieler Francesco Totti. AC-Milan-Coach Gennaro Gattuso twitterte noch vor der offiziellen Absage des Duells mit Inter: „Nach so einer Tragödie kann ich an das Derby gar nicht denken.“

Astori galt vor einigen Jahren noch als eines der größten Talente des italienischen Fußballs. Bei Cagliari wurde der 1,88 Meter große Verteidiger zum Liebling der Fans. Da wurden auch die großen Mannschaften auf ihn aufmerksam. Nach einem kurzen Aufenthalt bei Roma wechselte er zu Fiorentina, wo er sofort von den Fans und Mitspielern ins Herz geschlossen wurde - kein Wunder, dass man ihm die Kapitänsbinde gab. Er spielte 14 Mal für die Nationalmannschaft, stand etwa auch in den jüngsten WM-Quali-Partien gegen Schweden im Kader. Als Innenverteidiger rechnete man bis zum letzten Moment mit ihm. Astori hinterlässt seine Frau Francesca und seine kleine zweijährige Tochter Vittoria.

Das Spiel Genoa - Cagliari sollte am Sonntag zur Mittagzeit angepfiffen werden, beide Teams wärmten sich bereits im Stadion auf, als der Tod Astoris bekannt wurde. Der Stadionsprecher verkündete die traurige Nachricht und die Match-Absage, die Fans applaudierten zunächst und verließen danach die Arena.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.