So, 24. Juni 2018

Deutsche Bundesliga

26.02.2018 22:44

Minuskulisse in Dortmund - Danso ärgert Stöger

Borussia Dortmund bleibt in der deutschen Bundesliga unter Trainer Peter Stöger ungeschlagen, hat im Heimspiel gegen den FC Augsburg aber Punkte gelassen. Beim Fan-Boykott im Signal Iduna Park kam der BVB am Montagabend über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Marco Reus brachte den Tabellen-Zweiten in Führung (16.), Österreichs Teamverteidiger Kevin Danso glich für die Schwaben aus (73.).

Ungewohnte Stille, schwaches Spiel - der Fan-Boykott gegen die Einführung des Montagsspiel in der Bundesliga hat bei Borussia Dortmund Wirkung gezeigt. Ohne die gewohnt stimmungsvolle Unterstützung des heimischen Anhangs verpasste der Revierklub die Chance, den zweiten Tabellenplatz zu festigen.

Mehrere tausend Fans hatten das Spiel boykottiert, besonders viele Plätze waren auf der rund 24.500 Zuschauer fassenden Südtribüne frei. Vor für Dortmunder Verhältnisse ungewohnt wenigen 54.300 Zuschauern hatte Reus bei Eiseskälte für die frühe Führung des BVB gesorgt. Doch Danso (73.) brachte den Revierklub mit seinem Ausgleichstreffer aus kurzer Distanz um den erhoffen Heimsieg.

Die zuletzt zweimal punktlosen Augsburger werteten das Remis als ermutigend, sind aber auch seit vier Spielen sieglos. Danso spielte ebenso durch wie seine ÖFB-Teamkollegen Martin Hinteregger und Michael Gregoritsch.

Der BVB erspielte sich vier Tage nach dem kräftezehrenden Spiel bei Atalanta Bergamo und dem Weiterkommen in der Europa League viel Ballbesitz, tat sich aber beim Herausspielen von Torchancen erneut schwer.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.