06.10.2009 17:26 |

Spur der Verwüstung

Enormer Schaden nach Einbrüchen in Kärnten und Osttirol

Einbrucher haben in der Nacht zum Dienstag eine Spur der Verwüstung durch Osttirol gezogen. In Nußdorf-Debant brachen die Unbekannten die Eingangstüren zu drei Firmen auf, ebenso eine in Thal-Assling. Gestohlen wurde nur Bargeld; der Schaden ist wesentlich höher als die Beute. Alle Tatorte liegen an der Drautal-Bundesstraße.

Seit Jahren schon sind „Einbrecher auf der Durchreise“ auch immer wieder in Osttirol tätig. Bezirkspolizeikommandant-Stellvertreter Oskar Monitzer: „Heuer war es recht ruhig um diese Tätergruppe. Doch jetzt haben welche zugeschlagen. Noch dazu vier Mal in einer einzigen Nacht.“

Die Täter gingen dabei immer nach dem selben Muster vor. Sie brachen die Eingangstüren zu Firmengebäuden auf, knackten im Inneren Registrierkassen, Kästen oder Schränke und suchten mit Bargeld das Weite. Tatorte waren eine Elektrofirma, ein Fleischverarbeitungsbetrieb, eine Werkzeugfirma in Nußdorf-Debant und ein Unternehmen in Thal.

Coups in Kärnten fortgesetzt
Monitzer: „Manchmal verschwinden die Einbrecher dann in Richtung Kärnten, wo sie ihre Serie im Drautal fortsetzen.“ Das dürfte auch diesmal der Fall gewesen sein. Bei einem Supermarkt in Dellach im Drautal scheiterten die Täter zwar schon an der Eingangstür, bei einem Installationsbetrieb waren sie allerdings erfolgreicher. Dort ließen die Unbekannten 200 Euro aus der Kasse mitgehen.

von Serina Babka, "Kärntner Krone"
Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.