22.02.2018 08:15 |

„Funktionierte nicht“

Aniston: Zerbrach Ehe an unerfülltem Kinderwunsch?

Das Ehe-Aus von Jennifer Aniston und Justin Theroux überraschte viele Fans. Nach und nach kommen immer mehr Details zur Trennung des Hollywood-Paares ans Licht. Wie ein Insider verrät, soll der unerfüllte Kinderwunsch der Schauspielerin dazu geführt haben, dass die Ehe der beiden in die Brüche ging.

Jennifer Aniston, die sich, wie sie jetzt bekannt gab, Ende letzten Jahres von ihrem Schauspielkollegen getrennt hatte, hat bislang keine Kinder. Berichten zufolge soll sie bei ihrer Verlobung 2012 gehofft haben, dass sie mit Justin Theroux endlich Nachwuchs bekommen könne. Ein Insider verriet dem "People"-Magazin: "Als Jen Justin traf, hatte sie die Idee, Kinder zu haben, schon fast aufgegeben. Sie wollten ein Baby, aber es funktionierte nicht. Sie wollten beide ein Baby haben. Aber es hat nicht geklappt."

Aniston und Theroux sollen sehr traurig gewesen sein, dass sie nicht Eltern werden konnten, heißt es weiter. In Hollywood-Kreisen munkle man sogar: "Der unerfüllte Babywunsch war einer der Gründe, warum die Ehe zerbrach".

Trotz der Trennung soll es Jen derzeit aber ziemlich gut gehen. Der ehemalige "Friends"-Star hat offenbar nach dem Beziehungs-Aus viel Zeit mit Freunden verbracht und will weiterhin mit dem 46-jährigen "Leftovers"-Darsteller befreundet sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter