05.10.2009 22:33 |

Ausländer-Frage

Umfrage: Wähler der SPÖ fordern strenge Asylpolitik

Neuer Beweis dafür, dass die SPÖ-Spitze rund um Bundeskanzler Faymann und Bürgermeister Häupl von der eigenen Wählerschaft dazu aufgefordert wird, sich für eine strenge Asylpolitik einzusetzen: Laut einer "market"-Umfrage erwarten sich das 77 Prozent der deklarierten SPÖ-Wähler.

Bekanntlich hatte ja die SPÖ in Vorarlberg und Oberösterreich stark verloren und zwar nicht an die Grünen, die stagnierten, sondern an die FPÖ, die enorme Wählerzuwächse zu verzeichnen hatte. Das Meinungsforschungsinstitut „market“ stellte deshalb jetzt die Frage, ob es für die SPÖ besser wäre, eine härtere Gangart gegenüber Zuwanderern einzuschlagen. Die Antworten: 72 Prozent der Österreicher empfahlen der SPÖ eine harte Linie in der Ausländerpolitik.

Von den deklarierten SPÖ-Wählern waren sogar 77 Prozent dieser Meinung. Zu denken geben sollte den verantwortlichen Politikern ein weiteres Detail zur Ausländer-Frage: Österreichweit sagen 52 Prozent, dass Zuwanderer nicht willkommen sind.

Das Thema Zuwanderung wird übrigens diese Woche bei einem Treffen zwischen Faymann und Häupl ebenso ein wichtiges Thema sein wie der Wunsch Wiens an die Regierung und Innenministerin Fekter nach mehr Polizisten für die Bundeshauptstadt.

von Peter Gnam, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.