Do, 21. Juni 2018

Messer-Angriff:

21.02.2018 13:32

Labrador „Diego“ halben Schweif abgeschnitten

Schnittwunden am Bauch und Rücken, der halbe Schweif abgetrennt! Ein Hundehasser hat in Kirchdorf an der Krems den einjährigen Labrador „Diego“ grausam gequält. Besitzer Osman Ceylan (39) ist geschockt, aber vor allem auch seine Kinder, die den verletzten Familienhund fanden. Jetzt sucht die Polizei den „Ripper“.

„Ich weiß nicht, wer das macht. Wir hatten nie Anfeindungen wegen der Hunde, liegen abseits der Siedlungen“, ist der Kirchdorfer ratlos, wer seinen „Diego“ so gequält haben könnte. Der Tierhasser muss jedenfalls am Abend zum Gartentor gegangen und dieses geöffnet haben, um den Labrador nach draußen zu locken. Am Feld gibt’s dann eine große Blutspur.

Sohn fand verletzten Hund
Offensichtlich war der junge Hund dort attackiert worden. Erst sein Gejaule hatte den 18-jährigen Sohn des Besitzers aufmerksam werden lassen, er fand dann das verletzte Tier. Auch die fünfjährige Tochter sah den verletzten Hund, erlitt einen schweren Schock.

Wahrsager sollte Tierquäler finden
Ebenfalls noch nicht ausgeforscht sind zwei weitere Tierquäler: In Schenkenfelden war – wie berichtet – Ende Jänner Pony „Bullet“ mit einem Messer am Hals schwer verletzt worden. Und wenige Tage zuvor hatte ein Tierhasser in Schlüsslberg eine trächtige Alpaka-Stute vergiftet, es gibt 5000 Euro „Kopfgeld“. Hier gab’s zwar Hinweise, aber keine zielführenden – so hatte etwa ein Helfer einen Wahrsager zur Ausforschung befragt. Erfolglos...

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.