Mo, 23. Juli 2018

Posten ausgeschrieben:

29.01.2018 07:23

Erste blaue Bezirkshauptfrau in Wels-Land?

Bei der Nationalratswahl 2017 ist der Bezirk Wels-Land mit 31,1 Prozent Wähleranteil vor der ÖVP (30,6 Prozent) und der weit abgeschlagenen SPÖ (24,7 Prozent) noch "blauer" geworden, als schon äußerst knapp 2013.  Nun könnte es dort bald eine Bezirkshauptfrau aus dem Lager der Freiheitlichen geben.

Unter Oberösterreichs 15 politischen Bezirken (verwaltungstechnisch sind es, siehe  die Verwaltungskooperation Grieskirchen/Eferding, nur noch 14)  ist zwar ein Bezirkshauptmann der SPÖ zuzurechnen, aber keiner bzw. keine der FPÖ.

Nach rotem auch blauer „Ausreißer“?
Der rote „Ausreißer“ aus der schwarzen Phalanx, Manfred Hageneder von Linz-Land, wird aber bald nicht mehr der einzige Ausreißer sein. Denn die BH Wels-Land könnte in freiheitliche Hand kommen, was ja angesichts des bereits blauen Bürgermeisters in der Messestadt, Andreas Rabl, und der vereinbarten Verwaltungskooperationen zwischen Magistrat Wels und BH ja auch eine gewisse Logik hätte. Außerdem hat die vergangene Nationalratswahl den Bezirk endgültig  von Schwarz und vorher (2013) Rot auf Blau umgefärbt. Und: Die FPÖ hat überdies eine vielversprechende weibliche Kandidatin aufzuweisen.

Expertin für den Kampf gegen Windmühlen
Dies ist Elisabeth Schwetz aus einem alten freiheitlichen Haus in Ottensheim. Die Doppel-Magistra und Spezialistin für den Kampf gegen Windmühlen (eine Anspielung auf ihre philosophische Diplomarbeit, in der Don Quijote eine Rolle spielt) wird sich jedenfalls bewerben. Der BH-Job wurde gerade ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist läuft bis 14. Februar. Derzeit leitet Schwetz die Anlagenabteilung an der BH Perg.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.