15.09.2009 08:42 |

"Bussi-Verbot"

Kein Küssen mehr an Uni wegen Neuer Grippe

Treibt uns die Neue Grippe früher oder später in die Isolation? Aus Angst vor einer Infektions-Lawine hat die Universität in Klagenfurt eine neue Hausordnung ins wohl jetzt eher triste Studentenleben gerufen. Die neuen Regeln: Massenansammlungen vermeiden, ebenso Berührungen, und Bussi-Bussi ist auch tabu.

Ein Uni-Leben wie auf der Quarantänestation. Die neuen Regeln kommen nicht vom Gesundheitsministerium (dieses warnt ja aktuell vor Händeschütteln und falschem Niesen), sondern von der Universität selbst. Dort heißt es in einem Schreiben an die „Kolleginnen und Kollegen“ sowie an die Studierenden: „Achten Sie darauf, niemanden zu berühren, wenn es nicht unbedingt nötig ist. Vermeiden Sie Händeschütteln, Wangenkuss oder Umarmung“. Bussi-Bussi ist also erstmal tabu.

Stattdessen gibt es dafür gleich ein paar Informationen für die zukünftigen Akademiker: „Der Herbst naht, und damit wird die Wahrscheinlichkeit größer, dass das H1N1-Virus auch Mitglieder unserer Universität heimsucht.“ Noch geben sich die anderen Universitäten und Lehranstalten Österreichs zurückhaltend. Aber in vielen Firmen und Einrichtungen denkt man bereits laut über das Berührungsverbot nach...

von Michael Pommer und Thomas Leitner, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Champions League
LIVE: RB Salzburg will mit Sieg gegen Genk starten
Fußball International
Später Ausgleich
Salzburg startet mit 1:1 vs. Genk in Youth League
Fußball International
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Barcelona muss in Dortmund ran
Fußball International
Böse Auswärtstorregel
Champions-League-Aus für Marko Arnautovic!
Fußball International
Europa-League-Gegner
Gladbach-Legionär Lainer warnt vor dem WAC!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter