Fr, 17. August 2018

Berührender Tweet

30.12.2017 15:11

Damon Hill: „Ich vergebe Michael Schumacher!“

Sie waren Mitte der 1990er-Jahre die beiden großen Rivalen in der Formel 1: Michael Schumacher und Damon Hill. Auf der einen Seite das deutsche Wunderkind, das im vermeintlich unterlegenen Benetton Ford aufzuzeigen wusste, und auf der anderen Seite der nach dem Tode von Ayrton Senna eher unabsichtlich in die Rolle des Nummer-1-Piloten beim zuvor jahrelang dominierenden Team von Williams Renault aufgestiegene Brite. Freunde waren sie zweifellos keine – umso mehr überrascht nun der in Ehren ergraute Hill (57) mit einem berührenden Tweet über Schumacher (48)!

Ein entscheidender Knackpunkt in der Beziehung zwischen den beiden Formel-1-Piloten war wohl der WM-entscheidende Crash im letzten Rennen der Saison 1994: Nach einem Ausritt, bei dem er seinen eigenen Wagen ohnehin schwer beschädigt hatte, kam Schumacher auf die Strecke zurück, wo es mit dem von hinten heranstürmenden Wagen von Hill zur Kollision kam.

Bis heute steht im Raum, dass diese reine Absicht von „Schumi“ war, um auch den in der WM-Wertung einen einzigen Punkt hinter ihm liegenden Williams-Fahrer aus dem Rennen zu nehmen. Fakt ist: Schumacher wurde durch das Ausscheiden von beiden Piloten erstmals Formel-1-Weltmeister, Hill musste noch zwei Jahre auf seinen Titel warten.

Nun reagierte Hill auf einen Tweet von Schumachers früherem Ferrari-Teamkollegen Felipe Massa, der sich anlässlich des 4. Jahrestags des schlimmen Ski-Unfalls des Deutschen positiv an die gemeinsame Zeit zurückerinnerte. „Michael war mein Lehrer, er war sehr nett und immer sehr freundlich!“, hatte Massa geschrieben.

Hill antwortete auf diesen Tweet des erst heuer aus der Formel 1 zurückgetretenen Brasilianers mit: „Zu mir war er nicht immer so freundlich! Aber ich vergebe ihm! Es ist schade, dass wir uns nie näher kennengelernt haben, sehr schade!“

Ganz oben im VIDEO sehen Sie Michael Schumachers allerletzte Formel-1-Runde in einem Ferrari!

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International
Titel als großes Ziel
Nach Erdogan-Affäre: Kein Rücktritt von Gündogan
Fußball International
Jubel über Aufstieg
Knasi-Gala: Das 4:0 war mehr als ein Lebenszeichen
Fußball International
Ärger mit der Justiz
Waffenbesitz: Bruder von Lionel Messi verurteilt
Fußball International
Spanier wütend
Nach zerplatztem Modric-Traum: Real zeigt Inter an
Fußball International
Nach Larnaka-Desaster
Sturm: „Das war eine echte Frechheit von uns!“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.