06.06.2009 14:06 |

Eltern sind empört

Türkenkriege als Unterrichtsthema gestrichen

An einer Volksschule in Liesing ist es Lehrern offenbar nahegelegt worden, die Türkenkriege im Sachunterricht einfach wegzulassen. Man befürchtet Konflikte unter den Schülern, die hauptsächlich aus Zuwandererfamilien stammen. Viele Eltern sind darüber empört.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

"Ich glaubte, nicht richtig zu hören, als mir eine Lehrerin anvertraute, dass sie der Direktor aufforderte, die Türkenkriege künftig nicht mehr zu erwähnen. Sie stehen auf dem Lehrplan der 3. Klasse", erklärt eine Mutter, die Mitglied des Schulausschusses ist.

Viele Kinder haben Migrationshintergrund
Der Großteil der Kinder in der Volksschule im 23. Bezirk stammt aus den umliegenden Gemeindebauten, in denen hauptsächlich Migranten wohnen. Österreichischen Eltern, die sich private Bildungseinrichtungen nicht leisten können, wollen sich aber für den Erhalt heimischer Traditionen einsetzen.

"Das ist kein Einzelfall. Wenn die Lehrer nicht mitspielen, droht ihnen die Versetzung", so die Mutter weiter. Unterstützung kommt naturgemäß von der FPÖ.

Stadtschulrat will Angelegenheit prüfen
"Wir hören davon zum ersten Mal. Der bundesweite Lehrplan muss eingehalten werden", heißt es aus dem Wiener Stadtschulrat. Man werde der Sache nachgehen.

von Martina Münzer (Kronen Zeitung) und wien.krone.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. Juni 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)