30.01.2004 21:04 |

Aus für Kjus

Ein Gegner weniger...

Lasse Kjus hat den Traum von der großen Weltcup-Kristallkugel ausgeträumt, der norwegische Ski-Star muss die Saison beenden, er wurde an seinem verletzten rechten Knie operiert.
Kjus hatte sich in Kitzbühel eine Meniskusverletzungzugezogen. "Das ist natürlich traurig, aber es hättenoch viel schlimmer kommen können", trauerte Kjus nach derOperation. Er immerhin zuversichtlich, dass "mein Knie wiedervöllig in Ordnung" kommen wird.
 
Im Gesamtweltcup liegt Kjus mit 824 Punkten aufPlatz zwei hinter Benjamin Raich (918) und vor Hermann Maier (777).Ihnen folgen US-Star Bode Miller (755) und Titelverteidiger StephanEberharter (742).
 
Norweger weiter dezimiert
Kjus ist nicht der erste norwegische Ski-Star, derdiese Saisaon verletzungsbedingt aufgeben muss. Kjetil-Andre Aamodthatte sich am 22. Oktober, vier Tage vor dem Auftaktrennen inSölden, im Riesentorlauf-Training bei einem schweren Sturzeinen Knöchelbruch und eine Bänderverletzung im rechtenBein.
Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten