Mi, 22. August 2018

Tarvis-Super-G

22.02.2009 13:45

Sieg für Vonn, Zettel wird Vierte

Lindsey Vonn hat am Sonntag den Super-G im italienischen Tarvis gewonnen und damit ihre Weltcup-Führung weiter ausgebaut. Die 24-jährige US-Weltmeisterin gewann in 1:21,72 Minuten überlegen vor der Schweizerin Fabienne Suter (+0,51 Sekunden) sowie Tina Maze aus Slowenien (+0,67). Die Niederösterreicherin Kathrin Zettel verpasste als Vierte das Podest nur um eine Hundertstelsekunde.

Vonn feierte den bereits 19. Weltcupsieg ihrer Karriere, den vierten in dieser Disziplin. Sie ist nun die erfolgreichste US-Läuferin der alpinen Weltcup-Geschichte. Bisher hatte sie sich diesen Titel mit Tamara McKinney teilen müssen. Die Gesamtsiegerin von 1983 hatte in ihrer Karriere je neun Riesentorläufe und Slaloms, in Summe also 18 Weltcup-Rennen, gewonnen.

"Das macht mich total glücklich, dass ich jetzt die erfolgreichste US-Amerikanerin im Weltcup bin. Das ist fast vergleichbar mit meinen beiden WM-Titeln in Val d'Isere. Das war ein Super-Wochenende für mich hier in Tarvis", betonte Vonn, die trotz ihres verletzten Daumens dominierte.

Vonn im Weltcup schon 299 Punkte voran
Nach dem Sieg und den zwei zweiten Plätzen in der Super-Kombi am Freitag sowie am Vortag in der Abfahrt hat die nunmehr sechsfache Saison-Siegerin bereits 299 Punkte Vorsprung auf ihre in der Gesamtwertung zweitplatzierte Freundin Maria Riesch, die diesmal nur 17. wurde. Damit riss auch die seit dem WM-Riesentorlauf anhaltende Erfolgsserie der deutschen Ski-Damen, die zuletzt vier Rennen en suite für sich entschieden hatten.

Pärson mit Zwischenbestzeit ausgeschieden
Einzig die Schwedin Anja Pärson hätte den Triumph von Vonn verhindern können, lag sie doch bei der letzten Zwischenzeit überlegen voran. Doch die Skandinavierin wählte wieder einmal eine viel zu direkte Linie und schied im Finish nach einem Torfehler aus.

Zettel verpasst Podest um ein Hundertstel
Kathrin Zettel fehlten am Ende nur 23 Zentimeter auf ihr erstes Speed-Podest. "Das ärgert mich schon ein bisschen, denn durch den Fehler unten im Flachen habe ich sicher mehr als nur eine Hundertstel verloren", wusste die 22-jährige Kombinations-Weltmeisterin, wo sie den Stockerlrang liegengelassen hatte. "Trotzdem ist diese Leistung ein Traum. Ich bin stark gefahren und auch das Material hat super gepasst."

Götschl und Fischbacher enttäuschten
Neben Zettel kamen vom ÖSV-Team noch Anna Fenninger als Achte ("Damit kann ich zufrieden sein") und Elisabeth Görgl als Zehnte in die Top Ten. Auch Regina Mader durfte nach Platz zwölf zufrieden sein. Für Renate Götschl setzte es dagegen nur 24 Stunden nach ihrem besten Saisonresultat - Platz sechs in der Abfahrt - ein Debakel. Die Steirerin kam nach einer fehlerhaften Fahrt nicht über Rang 28 hinaus. "Ich habe nicht die richtige Abstimmung für diesen Schnee gefunden", erklärte Götschl. Andrea Fischbacher landete auf dem enttäuschenden 26. Platz.

Endklassement im Damen-Super-G:

Rang

Name

Nation

  Zeit

 1

VONN Lindsey 

USA 

 1:21.72 Min.

 2

SUTER Fabienne 

SUI 

 1:22.23

 3

MAZE Tina 

SLO 

 1:22.39

 4

ZETTEL Kathrin 

AUT 

 1:22.40

 5

FANCHINI Nadia 

ITA 

 1:22.53

 6

KAMER Nadja 

SUI 

 1:22.59

 7

VANDERBEEK Kelly 

CAN 

 1:22.60

 8

FENNINGER Anna 

AUT 

 1:22.68

 9

DETTLING Andrea 

SUI 

 1:22.70

 10

GÖRGL Elisabeth 

AUT 

 1:22.73

 10

MARCHAND-ARVIER Marie 

FRA 

 1:22.73


Weiter: 



 12

MADER Regina 

AUT 

 1:22.75

 17

RIESCH Maria 

GER 

 1:22.87

 18

SCHMIDHOFER Nicole 

AUT 

 1:22.92

 20

GUT Lara 

SUI 

 1:22.96

 25

MANCUSO Julia 

USA 

 1:23.03

 26

FISCHBACHER Andrea 

AUT 

 1:23.06

 27

RUMPFHUBER Ingrid 

AUT 

 1:23.12

 28

GÖTSCHL Renate 

AUT 

 1:23.14

 41

KÖHLE Stefanie 

AUT 

 1:24.09

 42

BERGER Silvia 

AUT 

 1:24.16

Ausgeschieden u.a.:
Anja Pärson (SWE), Gina Stechert (GER), Laris Yurkiw (CAN), Nike Bent (SWE)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.