Mi, 15. August 2018

Zweite Plakat-Serie

12.02.2009 12:13

Kampagne zeigt Rohr als "Landeschef mit Format"

Die Kärntner SPÖ präsentiert ihren Spitzenkandidaten Reinhart Rohr in der am Donnerstag präsentierten zweiten Plakatwelle quasi schon als Landeshauptmann. Der dazupassende Slogan lautet: "Was Kärnten jetzt braucht - Einen Landeshauptmann mit Format". Rohr erklärte, der amtierende Regierungschef Gerhard Dörfler habe "in nur drei Monaten bewiesen, dass er nicht das Format eines Landeshauptmannes hat".

In Anspielung auf das neue Sujet der Orangen, auf dem es keine Fotos gibt, meinte SPÖ-Landesgeschäftsführer Gerald Passegger: "Im Gegensatz zum BZÖ haben wir einen Kandidaten, der herzeigbar ist."

Referat für Arbeit
Der SPÖ-Frontmann betonte, das zentrale Thema der näheren Zukunft sei die Frage der Arbeitsplätze. Er will auch ein eigenes Referat für Arbeit im Kollegium der Landesregierung schaffen. Derzeit gebe es in Kärnten bereits mehr als 27.000 Arbeitssuchende, dazu seien Tausende von Kurzarbeit betroffen. Das Thema Arbeit ist auch für den Slogan des zweiten Plakates gewählt worden, der da lautet: "Was Kärnten jetzt braucht - Seinen Einsatz für unsere Arbeitsplätze".

Ebenso zentral sei das Thema Banken. Rohr: "Es ist derzeit für viele de facto nicht möglich, an Kredite zu kommen." Banken, welche Staatshaftungen in Anspruch nehmen würden, müssten daher verpflichtet werden, Klein- und Mittelbetriebe mit Finanzierungen zu versorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.