Mi, 22. August 2018

Kurzes Eheglück

11.02.2009 12:10

Frisch Vermählte liefern sich wüste Prügelei

Die Polizei in der Stadt Herne in Nordrhein-Westfalen staunte nicht schlecht, als sie zu einer wilden Prügelei in der Innenstadt gerufen wurde. In einem mitten auf der Straße abgestellten Auto schlugen ein Mann und eine Frau aufeinander ein und ließen erst voneinander ab, nachdem die Beamten eingetroffen waren. Der von der Auseinandersetzung sichtlich gezeichnete 29-Jährige verblüffte dabei mit der Mitteilung: "Wir haben heute geheiratet."

Bei der Autofahrt nach der Hochzeit sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung mit der 24-jährigen, frisch angetrauten Ehefrau gekommen, berichtete der Gatte der Polizei. Dabei habe sie ihm mehrfach ins Gesicht geschlagen. Der 29-Jährige musste nach der Vernehmung wegen Schürfwunden im Gesicht ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Ehefrau unauffindbar
Die Ehefrau konnte zunächst nicht befragt werden. Nachdem ihr Mann ausgestiegen war, brauste sie mit dem Auto davon - und war auch zu Hause nicht zu erreichen. Mit dieser Aktion habe das Prügelpaar vier Tage vor dem Valentinstag ein kleines Stück Polizeigeschichte geschrieben, erklärten die Gesetzeshüter. Denn einen so schnellen Fall von häuslicher Gewalt nach einer Eheschließung hätten die Beamten noch nicht erlebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.