Fr, 20. Juli 2018

Weitere Besserung

09.02.2009 16:48

Albrecht kann wieder selbst atmen

Die schrittweise Anpassung der Beatmung und damit einhergehende Anregung der Eigenatmung bei Daniel Albrecht ist erfolgreich, der Tiefschlaf wird weiter vorsichtig reduziert. Das berichtete die Innsbrucker Universitätsklinik, wo der in Kitzbühel schwer gestürzte Schweizer Skirennläufer seit 22. Jänner im Tiefschlaf gehalten wird, am Sonntag.

Die Nacht hat Albrecht wieder stabil verbracht. Durch die leichte Eigenatmung und die dadurch verstärkte Bewegung des Zwerchfells bleiben die - durch die Bauchlagerung eröffneten - Lungenareale weiter stabil, hieß es in einer Aussendung.

Flüssigkeit aus Lunge abgesaugt
In dem Communique berichtete die Klinik außerdem, dass es bei Albrecht zuletzt als Begleiterscheinung der Lungenentzündung zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Brustbereich gekommen ist. Ein Team von Spezialisten der Universitätsklinik für Thoraxchirurgie unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Thomas Schmid hat mittels schonenden, minimal-invasiven Eingriffs diese Flüssigkeit abgesaugt und der Lunge damit weiteren Raum zur Entfaltung gegeben.

Der langsame Aufwachprozess wird weiter fortgesetzt, hieß es weiter. Der Patient sei stabil, das Schädel-Hirn-Trauma verlaufe komplikationsfrei, die Lungenentzündung sei inzwischen am Abklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.