Do, 16. August 2018

Ganz Wien läuft

09.10.2008 12:47

7.000 Sportler zum 2. "Vienna Night Run" erwartet

Bis zu 7.000 Läufer werden am 14. Oktober beim "Erste Bank Vienna Night Run" in der Wiener Innenstadt erwartet, also doppelt so viele Teilnehmer wie bei der Premiere im vergangenen Jahr. Von den 20 Euro Nenngeld fließen wieder fünf Euro an die Hilfsorganisation „Licht für die Welt“, internationale Spitzenläufer und Paralympics-Medaillengewinner werden auf der vier Kilometer langen strecke das Tempo vorgeben.

Der Startschuss für das Rennen - an dem anders als bei den meisten Lauf-Veranstaltungen mehrheitlich Frauen teilnehmen - fällt um 20.00 Uhr. Bereits drei Stunden zuvor beginnt das Rahmenprogramm am Wiener Rathausplatz. Dabei sind die Gewinner des Ö3-Soundcheck 2007, der "PBH-Club" sowie der blinde Starmania-Teilnehmer Michael Hoffmann, der als Botschafter für "Licht für die Welt" fungiert. Um 19.30 Uhr beginnt für alle Teilnehmer das gemeinsame Aufwärmen mit TV-Fitnesstrainer Roman Daucher.

Fixstarter sind auch diesmal wieder die Brüder Karanja aus Kenia. Der Vorjahressieger James, der Blindenweltmeister und Silbermedaillengewinner bei den Paralympics in Peking, Francis Thuo und Paul werden das Feld anführen und das Tempo vorgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.