So, 27. Mai 2018

"Krone"-Kolumne

20.11.2017 09:22

Strebingers Therapie bei den "Bierduschen"

"Der LASK ist eine Bereicherung für die Liga. Das war eine tolle Atmosphäre, ein würdiger Hit." Das  befanden alle, auch  Rapids Goran Djuricin. Schon richtig, aber dass nach dem 2:1-Sieg der Grün-Weißen nur über Fußball gesprochen werden konnte, verdankte der Aufsteiger Rapids Goalie Richard Strebinger.

Denn der stand nach der Pause unter Dauerbeschuss der LASK-Fans. Womit der Hüne aber nicht Referee Christopher Jäger konfrontierte. Er sammelte stattdessen die Feuerzeuge seelenruhig auf, legte sie neben sein Tor. Ohne Tamtam, großes Aufsehen. "Die eine oder andere Bierdusche weniger hätte mich nicht gestört", meinte der 24-Jährige salopp. "Aber das hat mich nicht beeinflusst, gehört in einem engen Stadion dazu." Nein, gehört es nicht.

Aber Strebinger sah sich nicht in Gefahr, bewies, wie man mit einer leidigen, dummen Unsitte auch umgehen kann: "Solange wir gewinnen, ist mir das egal. Den Rest sollen andere entscheiden." Denn Jäger hätte laut  Reglement - nach einer Stadion-Durchsage - die Partie unterbrechen, die Spieler in die Kabine schicken müssen. Kennt man bei Rapid ja leidgeprüft alles vom letzten Derby in Hütteldorf und aus der Südstadt. So ein "Skandal" blieb dem LASK jetzt erspart.

Weil Strebinger beim Ende seiner Liga-Torsperre nach 520 Minuten nur an den Sport, den Sieg dachte. Er sog zwar die Atmosphäre auf, ignorierte aber den Rest. Vielleicht  die beste Therapie für jene (unbelehrbaren) Idioten, die es  leider bei allen Klubs auf den Rängen gibt.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden