Fr, 20. April 2018

Wer kennt die Männer?

15.04.2018 11:52

Tod nach Rauferei: Polizei sucht nun 3 Verdächtige

Im November 2017 ist bei einer Prügelei in Wien ein Mann (47) derart schwer verletzt worden, dass er nach Monaten im Koma Ende März in einem Wiener Spital gestorben ist. Bereits im Jänner wurde das Foto eines Gesuchten veröffentlicht - bislang konnte er aber nicht ausgeforscht werden. Nun sucht die Polizei nach zwei weiteren Verdächtigen.

In der Nacht auf den 24. November waren die Männer im Café Norok in der Othmargasse im Wiener Bezirk Brigittenau in Streit geraten. Die Auseinandersetzung verlagerte sich vor das Lokal. Der 47-Jährige stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Als die Polizei beim Café eintraf, waren die weiteren Beteiligten bereits geflüchtet.

Der Verletzte lehnte eine medizinische Behandlung zuerst ab, ließ sich dann aber später ärztlich versorgen. Am 30. November wurde er wegen gesteigerten Hirndrucks infolge eines geplatzten Blutgefäßes notoperiert. Anschließend befand er sich im Koma und verstarb schließlich Ende März.

Fotos der Verdächtigen gesichert
Durch die Videoüberwachung des Lokals wurden Fotos der Verdächtigen gesichert, es soll sich jeweils um rumänische oder serbische Staatsbürger handeln. Einer der Gesuchten soll 40 bis 50 Jahre alt und 1,85 Meter groß sein. Er hat eine schlanke Statur und trug zur Tatzeit einen Schnauzbart sowie kurze dunkle Haare. Der zweite Verdächtige ist 50 bis 60 Jahre alt, ebenfalls 1,85 Meter groß und schlank. Er hatte graue kurze Haare.

Der bereits seit Jänner Gesuchte ist glatzköpfig, ungefähr 1,85 Meter groß und kräftig und etwa 30 bis 40 Jahre alt.

Hinweise - auch anonym - nimmt das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-62800 oder unter der Durchwahl -62110 entgegen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden