Do, 22. Februar 2018

„Fear the Wolves“

07.02.2018 12:03

„S.T.A.L.K.E.R.“-Macher laden zum Battle Royale

Spätestens seit "Player's Unknown Battlegrounds" sind Battle-Royale-Shooter in aller Munde. Mit "Fear the Wolves" kündigt sich bereits der nächste Vertreter des Einer-gegen-Alle-Überlebenskampf-Genres an. Für die Entwicklung zeichnet die ukrainische Spieleschmiede Vostok Games verantwortlich, gegründet von ehemaligen Mitarbeitern des 2012 geschlossenen "S.T.A.L.K.E.R."-Studios GSC Game World.

In puncto Setting bleiben die "Fear the Wolves“-Macher von Vostok Games denn auch ihren Wurzeln treu: Als Kulisse dient dem First-Person-Shooter die "bedrückende Umgebung eines von Strahlung zerstörten Tschernobyls", wie die Entwickler und Publisher Focus Home Interactive am Mittwoch ankündigten.

Dort sollen die bis zu 100 Spieler, die sich wahlweise alleine oder in Teams durchschlage, nicht nur von menschlichen Gegenspielern, sondern auch von "tödlichen Anomalien und dem sich dynamisch verändernden Wetter" bedroht werden. Zusammen mit einem Tag-Nacht-Zyklus zwinge dies Überlebende ständig dazu, ihre Strategien anzupassen. Und während der ganzen Zeit "hallt das Heulen mutierter Kreaturen durch das Ödland", verspricht der Entwickler.

"Fear the Wolves" soll noch heuer für PC und Konsole erscheinen, in einer Early-Access-Version sollen zuerst PC-Spieler in den Genuss kommen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden