Do, 26. April 2018

Auf Feld gezerrt

02.02.2018 07:39

Urlauberin in Tirol vergewaltigt: Täter flüchtig

Brutaler Sex-Angriff in der Nacht auf Donnerstag im Tiroler Westendorf: Ein Unbekannter belästigte eine Urlauberin zunächst vor einem Lokal, dann zerrte er die junge Frau plötzlich weg und verging sich an ihr auf einem Schneefeld. Anschließend konnte der Täter flüchten. Die Polizei sucht nun auch mittels Phantombild nach Zeugen.

Gegen Mitternacht wurde, wie berichtet, die Skiurlauberin vor einem Lokal in Westendorf vom Unbekannten angesprochen. Die beiden unterhielten sich offenbar auf Englisch. "Da die Frau die Annäherungsversuche des Mannes ablehnte, schlug dieser ihr zunächst mit der Faust ins Gesicht, dann zerrte er sie in ein nahe gelegenes Schneefeld und führte dort sexuelle Handlungen an ihr aus", schildert Chefermittlerin Katja Tersch vom Landeskriminalamt Tirol.

Täter dürfte Kratzspuren am Hals haben
Das Opfer - es ist laut Polizei etwa Mitte 20 - wehrte sich offenbar heftig, konnte sich aber nicht aus den Fängen des Brutalo-Sextäters befreien. Der Mann, der aufgrund der Gegenwehr zahlreiche Kratzspuren am Hals und an den Handgelenken aufweisen müsste, konnte schließlich unerkannt flüchten. Nun sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Angreifer.

Täterbeschreibung
Laut Polizei ist der Gesuchte etwa 30 Jahre alt und 180 bis 190 Zentimeter groß. Er hat eine sportliche Figur und kurze, dunkelblonde Haare (glatt und leicht gewachst). Möglicherweise stammt der Angreifer aus den Beneluxländern.

Zweckdienliche Hinweise an das Landeskriminalamt Tirol unter der Telefonnummer 059/133-70-3333 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden